Brings Songtext: Ich fahr…

En wärme Sommernaach
un ich cruse langsam durch die Stadt
du jeihs mir nit mieh us dem Kopp, ejal wohin ich fahr
Türkeschüss ston op d´r Eck un ich denk an dich
Fraulück maache mich nor noch fädisch
Un ich fahr, fahr, fahr, fahr!
du bes nit mieh do
un ich fahr, fahr, fahr, fahr!
nix es wie et wor

De nöchste Eck, ich bliev ston, en Ampel hält mich op
die rude Färv, ich loor se an un et bringk mich drop
ding Fingernähl in minger Haut, ich han mich nie jetraut
ich han mich leider nie jetraut

Un ich fahr, fahr, fahr, fahr…..

ich han volljetank, bin us d´r Stadt erus
eetz op d´r Autobahn, weed et mir bewuss
ejal wohin ich fahr, du bes immer do
ejal wohin ich jon, ich sinn dich vör mir ston

Un ich fahr, fahr, fahr, fahr!…

Ding Verjangenheit, die klääv an dir,
wie ne Käujes ungerm Schoh
un fährs du uch su schnell du kanns,
du fings einfach kein Rauh
et kütt ding Zick, et kütt ding Stund,
do läuf et uch för dich ens rund
bes dohin fahr, fahr, fahr

Un ich fahr, fahr, fahr, fahr!…

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.