Brings Songtext: Ne helle Stän

Mi Jlas es leer, minge Kopp es voll
mi Hätz en Symphonie in Moll
die Fernsehbilder loße mich kalt
Belanglosigkeit, nackte Jewalt

Ich rötsch immer deefer in die Naach
ne böse Draum, dä hält mich waach
et es dunkel, et es still
ich muss erus, krich he ze vill

Wat mich jetz noch rette künnt
dat es ne Minsch der zo mir stünd

Hück Naach bruch ich ne helle Stän
doch dŽr Himmel schick nor Rään
ich sinn e Leech in dŽr Fän
Hück Naach bruch ich jet Zuversicht
dröm sök ich di Jeseech
ich maach mich op dŽr Wääch

Ming Jedanke rase, ich ben widder do
us Schadde weede Bilder, ich sinn widder klo
r Rään, kumm wäsch minge Trübsal fott
bring helle Färve in minge Kopp

Die Düvel danze un locke mich an
ich kenn minge Wäsch un do halt ich mich dran
schön wie die Sonn un se rüsche uch söß
doch ming Narve die jöcke, ich weiß se sin bös

Wat mich jetz noch rette künnt
dat es ne Minsch der zo mir stünd

Hück Naach ….

2 Responses to Brings Songtext: Ne helle Stän

  1. […] Songtext 6. Su allein (5:17) Songtext 7. A Beautiful Day (4:16) Songtext  8. Ne helle Stän (3:54) Songtext 9. Stell dich widder hin (4:15) Songtext 10. Han ich dir jesaht (4:09) Songtext 11. Schenk dir mi […]

  2. Ralf Holzapfel sagt:

    Ne helle Stän beinhaltet einen sehr einfühlsamen Text,der durch die rauchige und ebenfalls einfühlsame Stimme sehr untermauert wird! SONST WÄRE ES BEI MIR;ALS EINGEFLEISCHTER DÜSSELDORFER NICHT SO HERRÜBERGEKOMMEN!Einer meiner Lieblingssongs! Hut ab

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.