Category Archives: Album: fünf

Brings Songtext: Handvoll ze fresse

Morjens um 5, et Paradies pennt
Frankfurt/Oder, der Fluß, die Jrenz
bis zum Hals durch et Wasser
un die andere Sick is su wick

Jetzt heiß et schwimme, jäjen der Strom
nur noch paar Meter un du föhls et schon
der Sand unger dir, et Paradies, dat is hier

Für ne Hand voll ze fresse,
für ne Job un jet Glück,
häs ding Fründe verloße
luur jetzt bloß nit zurück

Jetzt sitzt du am Waldrand un waads op die Lück
die dich vun he direkt bringe in et Glück
Ding letzte paar Jrosche häste bezahlt
et is kalt

Für ne Hand voll ze fresse…

Zu Huus han se jesaat, he wör jeder rich,
Jold lit op d’r Stroß, un alle wöre jlich.
Klätschnaß, am Dräume, un plötzlich weed et hell
Handschelle klicke, im Paradies sin die Bulle schnell.

Für ne Hand voll ze fresse…

Brings Songtext: Bis ans Meer

Komm mein Alter, mach die Gläser nochmal voll
Und laß uns trinken auf die Zeit
Wo wir noch wild und voller Träume waren
Die Tage bunt, die Nächte breit

Es war egal, in welchem Bett man nachts schlief
Die Nacht war sowieso nicht lang
Wir sind getrampt von Köln bis Paris
Und total versackt in Amsterdam

Sag jetzt nicht, das sei sentimental
Und außerdem schon lange her
Wenn wir wollen, dann geht das noch mal
Heut‘ nacht ziehen wir los bis ans Meer…

Komm mein Alter, raff‘ dich nochmal auf
Da draußen weht ein heißer Wind
Laß uns losziehen, vielleicht zum letzten Mal
Bis wir beide angekommen sind

Sag jetzt nicht, das sei sentimental…

Bis ans Meer – laß uns weitergehen
Bis ans Meer – will den Himmel sehen