Author Archives: Musik Fan

Pentatonix (PTX) Sensation aus den USA

Pentatonix ist eine sensationelle A-capella-Gruppe aus den USA.

Nachdem Sie in den USA bei einem Talentwettbewerb einen Plattenvertrag mit Sony und 200.000 Dollar Startkapital gewannen, brachten die 4 Jungs und Mezzopran Kirstie Madonado ihre erste Platte raus (PTX Vol 1).

Auf Youtube sind Sie mehrfach ausgezeichnet worden (u.a. Golden Youtube-Play Button)

Aber jetzt erstmal ein Video von PTX, damit ihr Euch ein Bild machen könnt:

YouTube Preview Image

Hier die offizielle Webseite: http://ptxofficial.com/

The Voice of Germany, 3. Staffel: Freitag 18.10.2013 auf Sat1 (20:15 Uhr)

The-Voice-of-Germany-Logo

The Voice of Germany, 3. Staffel: Freitag 18.10.2013 auf Sat1 (20:15 Uhr).

Nachdem bei der Startsendung von The Voive of Germany gestern auf Pro7 bereits 12 Kandidaten bei den Blind Auditions vorsingen konnten, geht es heute um 20.15 Uhr bei Sat1 weiter. Nun ist die neue Jury auch den Fans bekannt, die mit Samu Haber oder gar mit Max Herre noch nichts anfangen konnten. Von den 12 Kandidaten der gestrigen Sendung kamen insgesamt 10 weiter. Insbesondere der letzte Kandidat Andreas Kümmert brachte die Massen mit dem Song Rocket Man zum Toben.

Die Sendung in der Rückschau:

Die erste Kandidatin (Katharina Schoofs) hat mit dem Song „Irgendwo Anders“ (Jennifer Rostock) gleich alle 4 Juroren zum Buzzern bewegt. Sie hat sich für Max Herre als Coach entschieden.

Der 50 jährige Kandidat Nummer 2 (Isaac Roosevelt) trat mit einem Funky Song auf. Samu drückte als Erster. Es folgte Nena. Er hat sich für letztendlich für Nena entschieden.

Kandidatin Nummer 3 (Sina Rösener) trat wieder als sogenannte Blind Blind Audition auf. Also nicht nur die Jury konnte sie nicht sehen, auch das Publikum konnte nur nach Stimme entscheiden. Mit einem sehr ungewöhnlichen Gesang überraschte sie alle und konnte dennoch keinen Couch für sich gewinnen. Das Publikum konnte sie mit ihrer Mischung aus Pop und Oper zu einer Zugabe bewegen. Aber dennoch hat keiner gedrückt und sie ist ausgeschieden.

Die Blond gelockte Larissa Evans (19 Jahre alt, kommt aus der Schweiz) trat als Kandidaten Nummer 4 auf. Auch sie hatte bereits Bühnenerfahrung sammeln können und hofft auf ihren großen Durchbruch bei The Voice Of Germany. Mit ihrer Stimme zum Song Trouble (Leona Lewis) überzeugte sie letztendlich nur Max Herre. Damit schafft sie den Zugang zu den Battles.

Der 25 jährige Lockenkopf Philip Bölter (Kandidat Nummer 5) versuchte sein Glück mit einer schnellen rockigen Nummer (The Dreamer) und überzeugte damit Nena, The Boss Hoss und schließlich auch Samu. Er durfte noch einen eigenen Song anspielen und erntete damit die Anerkennung aller Jury-Mitglieder. Er entschied sich letztendlich für Boss Hoss als Coaches.

Die schöne Isländerin Thorunn Egilsdottir trat als Kandidatin Nummer 6 sehr „speziell“ geschminkt auf. Nach nur wenigen Sekunden drückte Nena den Buzzer. Die anderen Jury Mitglieder folgten mit einigem Abstand. Thorunn entschied sich für Nena.

Hanna Iser (24) aus Nürnberg (Kandidatin Nummer 7) überzeugte Jury Mitglied Max als erstes. In letzter Sekunde drückten auch noch The Boss Hoss für sie. Sie entschied sich für Team Max.

Die 192cm große Olympia Teilnehmerin und US-Amerikanerin Naischa Cambell trat als Sängerin Nummer 8 auf. Das Publikum war nach wenigen Sekunden bereits begeistert. Nena und The Boss Hoss brauchten ein paar Sekunden länger und buzzerten fast Zeitgleich. Nena war sehr berührt von ihrer Stimme. Und auch The Boss Hoss waren geflasht. Sie entschied sich für Nena.

Der sympathische Italiener Agatino Sciurti war schließlich Kandidat Nummer 9. Das Publikum stand für ihn auf und feierte mit ihm seinen Song. In der Jury drückte lediglich Samu für ihn.

Tiana Kruskic, Kandidatin Nummer 10 will auf keinen Fall in einem Bürojob arbeiten. Sie hat richtig Bock drauf ein Star zu werden. Mit ihrer besonders rockigen Stimme (Bonnie Tyler Style) konnte sie mit dem Song Try (Pink) sehr schnell Nena überzeugen.

Patrick Schober trat mit seiner Gitarre als Kandidat Nummer 11 auf. Leider konnte er kein Jury Mitglied überzeugen. Als Trost durfte er zusammen mit Jurymitglied Samu auf der Bühne den Song „Fairytale gone Bad“ singen.

Anina Schibli war Kandidatin Nummer 12 sang den „Song Price of Love“. Sie kommt aus einer sehr musikalischen Familie. Nur The Boss Hoss haben für sie den Knopf gedrückt. Doch auch damit ist sie einen Runde weiter.

Kandidat Nummer 13 (Chris Schummert) war bereits Publikumsgast bei The Voice Of Germany in der ersten Staffel. Schon damals überzeugte er die Jury, war aber kein Kandidat. Diesmal wechselte er die Seite und konnte sich die Stimmen von Samu und The Boss Hoss sichern. Das Publikum forderte eine Zugabe! Chris entschied sich für Samu.

Euer Kommentar?

Start The Voice of Germany 2013: Donnerstag, 17. Oktober auf Pro7 (20:15 Uhr)

The-Voice-of-Germany-Logo

The Voice of Germany 2013 (die 3. Staffel) startet am Donnerstag den 17. Oktober 2013 auf Pro7 um 20:15 Uhr.

Das Warten hat ein Ende. Am Donnerstag den 17. Oktober startet auf Pro7 um 20:15 Uhr die 3. Staffel von The Voice of Germany. Es wird einige Änderungen geben. So sind Xavier Naidoo und Rea Garvey nicht mehr mit in der Jury. Dafür haben Max Herre und Samu Haber (Sunrise Avenue) in den drehbaren Jury Stühlen neben Nena und the Boss Hoss Platz genommen.So dürfen wir uns auf frischen Wind auf neue Kommentare freuen. Das doppelte Sendekonzept (Donnerstags Pro7 und Freitags Sat1) bleibt erhalten.

Weitere Änderungen:

Blind Auditions:Hören, Buzzer drücken, umdrehen, jubeln und um die beste Stimme kämpfen! Die Grundidee der Blind Auditions bleibt wie bei Staffel 1 und 2. Wie gewohnt sammeln die Coaches in den sechs Sendungen ihre Teams für die Shows zusammen. Neu sind die „Blind Blind Auditions“. Einige Talente offenbaren auch nach dem Buzzern ihre Identität noch nicht. Wie genau das aussieht wird erst in der Sendung verraten…

Coaches-2013Battles: Auch die Battles laufen erst einmal nach dem klassischen Modell. Jeder Coach formt aus seinem Team einzelne Paare die im Ring der Battle Shows miteinander und gleichzeitig gegeneinander einen Song performen. Am Ende liegt die Entscheidung beim Coach wer als Sieger aus dem Battle hervorgeht. Neu hinzu kommen die sogenannten „Steal Deals“! Die Coaches haben mit diesem neuen Element die Möglichkeit, sich das ausgeschiedene Talent einfach ins eigene Team zu holen! Wer also eine besondere Stimme nicht gehen lassen will, beansprucht das Talent ganz einfach für sich und sein Team. Ein Maßnahme, die viele schmerzlich in der ersten Staffel vermissten.

Die Showdows:
Vor den Live Shows, müssen sich die Talente erneut beweisen. Jedes Teammitglied betritt in den Showdowns noch einmal die Bühne und tritt im 1 gegen 1 gegen eine andere Voice seines Teams an. Allerdings nicht mit einem gemeinsamen Song. Jedes Talent singt ein Lied das ihm aus ganz persönlichen Gründen besonders viel bedeutet. Auf diese Weise wird jedes Team noch einmal halbiert.

Live Shows und „Cross Battles“
Der Weg zur Voice of Germany 2013 führt auch diesmal über Live Shows in denen die Künstler ihre Live Qualitäten unter Beweis stellen. Auch auf der letzten Etappe zum Sieg gibt es eine Neuerung: Die „Cross Battles“. Zum ersten Mal treten Talente aus verschiedenen Teams gegeneinander an. Es wird also nicht nur innerhalb der eigenen Reihen ausgedünnt, vielmehr heißt es von Anfang an: Coach gegen Coach, Team gegen Team, und nur die besten aller Talente schaffen es in die nächsten Runden.

Web Kommentare der Zuschauer
Ihr könnt hier wieder Eure Kommentare während und nach den einzelenen Sendungen abgeben. Eine Registrierung ist nicht notwendig, lediglich eine eMail Adresse muss zur Freischaltung angegeben werden.

Nico Gomez ist der erste Kandidat, der es bei den Blind Auditions geschafft hat. Alle Jury Mitglieder haben gebuzzert. er hat sich für Max Herre als Couch entschieden.

Auch die zweite Kandidatin Nilima Chowdhury bekam eine Chance und wurde von Max und Samu gebuzzert. Sie entscheidet sich für Samu nachdem er und Max für sie singen musste. Ein netter „spontaner“ Einfall :-)

Der dritte Kandidat Jonas Pütz sang hinter einem Vorhang (damit sich auch die Zuschauer mal nur auf die Stimme konzentrieren können) den Superhit „Diamonds“ von Rihanna und erhielt gleich alles Buzzers. Entschieden hat er sich nach langem Zögern für Nena als Coach.

Kandidat Nummer 4 Tümay Zoroglu aus Hamburg trat nach der ersten Werbepause auf. Für ihn drückte jedoch leider niemand den Buzzer.

Die 20 jährige Laura Kattan trat als Kandidatin Nummer 5 auf und überzeugte Nena und Samu mit ihrer tollen Stimme. Sie entschied sich für Coach Samu.

Der Kandidat Nummer 6 Nada hatte neben vielen Tatoos noch eine weitere Besonderheit zu bieten: Er ist Gitarrist bei Nenas Live Auftritten und Nena sollte ihn eigentlich an seiner Stimme erkennen. Hat sie auch und gleich gebuzzert. Auch die Jurymitglieder von The Boss Hoss drückten den roten Knopf (auch sie kannten ihn bereits als Musiker). Entschieden hat er sich für Nena, nachdem sie sagte, dass sie selbst (wegen ihrem persönlichen Kontakt) keine Entscheidungen für ihn treffen werde, sondern das Publikum entscheiden lasse.

Dann kam Kandidatin Albulena Krasniqi und überzeugte trotz genialem Auftritt lediglich The Boss Hoss.

Der schüchtern wirkende Peer Richter trat als Kandidat Nummer 8 auf und erhielt relativ schnell die Stimme von Nena und in letzter Sekunde von Max Herre. Er hat sich für Max als Coach entschieden.

Kandidat Nummer 9 Ashonte „Dolo“ Lee arbeitet derzeit als Bauarbeiter, hat aber auch schon als Taxifahrer und Koch sein Geld verdient. Mit seiner Soulstimme überzeugte er als erstes Max Herre. Doch als er das Publikum in seine Performance mit eingebunden hat, drückten auch alle anderen Coaches. Er hat sich dann für Samu entschieden.

Die Schönheit Katrin Breuer aus Mönchengladbach trat als Kandidatin Nummer 10 auf. Für sie war es wichtig, dass sie nicht auf ihre Schönheit reduziert wird, sondern, dass sie der ganzen Welt zeigen kann, was in ihr steckt. Doch „blind“ konnte sie die Coaches nicht überzeugen.

Die sympathische und völlig überdrehte erst 16 jährige Debbie Schippers aus Geilenkirchen trat als Kandidatin Nummer 11 auf. Ihre unglaubliche Soulstimme überzeugte als erstes The Boss Hoss. Nur Samu erkannte als weiteres Jurymitglieder ihr Potenzial und buzzerte für sie. Sie entschied sich schließlich für The Boss Hoss. Der „gute Laune Flummi“ hatte durch die Sendung „Red“ (ebenfalls Pro7) die Möglichkeit weitere Fans zu gewinnen.

Kandidat Nummer 12 war der 26 jährige bärtige Rock Fan Andreas Kümmert aus Gemünden am Main. Er überzeugte alle 4 Coachs mit seiner unglaublichen Stimme und seiner natürlichen Art und war damit sicher eine Überraschung des Abends. Das Publikum tobte und die Jury war voll des Lobes und wollten ihn in ihrem Team haben. Letztendlich entschied er sich für Max Herre.

Euer Kommentar?

Andy B. Jones veröffentlicht neue Single „Tomorrow“

Andy-b-jones-Tomorrow-Cover

Neuveröffentlichung Andy B. Jones „Tomorrow“ (mit Video).

Für den Produzenten und DJ Andy B. Jones lief es in den letzten 12 Monate sehr gut. Die Single „Make You Mine“ mit Ardian Bujupi schaffte es in die Top10 auf iTunes und auf Platz 1 der Bravo Charts. Das dazugehörige Video wurde bei VIVA einer der Top-Einsteiger und lief wochenlang auf Rotation. Darauf folgte die sommerliche Hitsingle „Life Before“, welche es zeitgleich in die DJ- und iTunes-Charts schaffte. Das Video kletterte in der VIVA Sendung Club Rotation innerhalb kürzester Zeit auf Platz 1. „Life Before“ hielt sich zudem ganze sieben Wochen in den Top10 der Viva Lieblingsklicks hinter Musikgrößen wie Cro und Robin Thicke. Im Juli und August spiele Andy B. Jones mehrere Gigs auf Ibiza und dem e-Lake Festival vor über 20.000 Besuchern. Nun erscheint sein neuester Ohrwurm „Tomorrow“ mit dem der Musiker diesen Herbst durchstarten möchte. Die Hit-Single erscheint am 02. Oktober 2013.

Auch mit seiner neuesten Nummer beweist Andy B. Jones wieder einmal sein Gespür für zeitgemäßes Songwriting und ohrwurmverdächtige Hooks. Der Dance-Hit ist eine partytaugliche Hymne, die sich durch eine kraftvoll gesungene Hook und melodische Gitarrenklänge auszeichnet. „Tonight gonna need someone like you, do you wanna meet me too? The world can’t stop us, even if it tries,“ diese Zeilen machen schnell klar, worum es in dem Song geht. Die Botschaft könnte eindeutiger nicht sein: „Don’t care about tomorrow.“

YouTube Preview Image

Für das Video zu „Tomorrow“ hat Andy B. Jones sich zusammen mit Filmemacher Dany Wild drei Tage in die Hauptstadt abgesetzt. Kaum eine andere Stadt steht für lange und wilde Clubnächte. In der Mitte Europas trifft sich die internationale Szene der elektronischen Musik. Für die Beiden stand schnell fest: Nur in Berlin kann man das Gefühl des Songs auf die große Leinwand transportieren. Das Ergebnis gibt es in der nächsten Woche, wenn das Video seine Premiere feiert.

ADELÉN Single „Bombo“ – VÖ 20. September 2013 in Deutschland

adelen_cover bombo

16 jährige Norwegerin ADELÉN startet mit „Bombo“ auch in Deutschland durch.

ADELÉN – schon der Name klingt wie Musik. Die schöne 16-Jährige hat es beim diesjährigen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest in ihrer Heimat Norwegen nur auf den zweiten Platz geschafft. Doch direkt danach stieg ihr Song „Bombo“ bis auf Platz 1 der Charts in Norwegen.

Der Megahit ist ein absoluter Ohrwurm-Garant für den Spätsommer. Ihre Stimme gepaart mit heißen Beats und Rhythmen, die an die ein oder andere süße Sommernacht erinnern, verzauberte das nationale Publikum.

Jetzt will die süße Newcomerin mit „Bombo“ auch Deutschland erobern. Dafür hat sie sich Spice Girls-Entdecker Simon Fuller ins Boot geholt. Der Entwickler der Castingshow „Pop Idol“, die in Deutschland als „Deutschland sucht den Superstar“ läuft, steht komplett hinter ADELÉN und möchte mit ihr den globalen Durchbruch schaffen. Mit dem Megakracher „Bombo“ im Gepäck könnte ihnen das gelingen. „Bombo“ erscheint am 20. September 2013 endlich auch in Deutschland.

YouTube Preview Image

Miley Cyrus – Wrecking Ball Video und Songtext

Miley Cyrus Wrecking Ball

Das neue Skandalvideo von Miley Cyrus: Wrecking Ball (2013).

Mit dem neuen Video „Wrecking Ball“ geht Miley Cyrus noch einen Schritt weiter als vor ihr bereits Stars Britney Spears, Lady Gaga, Rihanna oder Madonna. Statt am Ende des Videos für einen kurzen Augenblick den nackten Körper zu zeigen, präsentiert sich Miley in sehr vielen Szenen über das ganze Video verteilt völlig Nackt auf einer Abrissbirne (Wrecking Ball) räkelnd. Dabei singt sie von einer zerbochenen Liebe und ihrer Trauer.

Wenn man das Video oft genug gesehen hat und sich wieder auf den Song und den Text (siehe unten) konzentrieren kann, so wird das auch tatsächlich deutlich. Vielleicht sollte man sich denb Song auch erstmal anhören, bevor man sich das Video anschaut. Sonst könnte man der Meinung sein, dass das gezeigte Bild und der Songinhalt irgendwie gar nicht zusammenpassen und mehr auf PR abziehlt.


Miley Cyrus — Wrecking Ball – MyVideo

Songtext zu Wrecking Ball:

We clawed, we chained, our hearts in vain
We jumped, never asking why
We kissed, I fell under your spell
A love no One could deny

Don’t you ever say I just walked away
I will always want you
I can’t live a lie, running for my life
I will always want you

I came in like a wrecking ball
I never hit so hard in love
All I wanted was to break your walls
All you ever did was break me
Yeah you, you wreck me!

I put you high up in the sky
And now, you’re not coming down
It slowly turned, you let me burn
And now, we’re ashes on the ground

Don’t you ever say I just walked away
I will always want you
I can’t live a lie, running for my life
I will always want you

I came in like a wrecking ball
I never hit so hard in love
All I wanted was to break your walls
All you ever did was break me
I came in like a wrecking ball
Yeah, I just closed my eyes and swung
Left me crashing in a blazing fall
All you ever did was break me
Yeah you, you wreck me!

I never meant to start a war
I just wanted you to let me in
And instead of using force
I guess I should’ve let you win
I never meant to start a war
I just wanted you to let me in
I guess I should’ve let you win

Don’t you ever say I just walked away
I will always want you

I came in like a wrecking ball
I never hit so hard in love
All I wanted was to break your walls
All you ever did was break me
I came in like a wrecking ball
Yeah, I just closed my eyes and swung
Left me crashing in a blazing fall
All you ever did was break me
Yeah you, you wreck me!
Yeah you, you wreck meeee!

 

Video: Adulis „Banane“ mit Songtext

Adulis

Adulis mit dem Song „Banane“ Videopremiere war der 12.08.2013.

Adulis wurde am 24.10.1985 in Kassel geboren (Sternzeichen Skorpion). Er kam schon im frühen Kindesalter mit Musik in Verbindung, da seine Eltern und speziell sein Onkel leidenschaftliche Plattensammler waren. Obwohl er die Texte von Michael Jackson, Bob Marley und vielen Mehr nicht verstand, konnte er sie dennoch mitsingen. Seine Jugend war stark von Rapmusik geprägt.

Berufsbedingt zogen seine Eltern im Jahr 2004 nach Stuttgart. Das Schreiben begann er jedoch erst 2008. Schnell merkte Adulis, dass eine schon immer dagewesene Leidenschaft nun ihren freien Lauf bekommt. Knapp 5 Jahre später, verbreiten seine Songs deutschlandweit einen positive Tanzstimmung.

YouTube Preview Image

Songtext:

Das ist Deutschland
viele sind am Klagen
prädigen den Tiefgang,
aber lieben das Banale.
Schauen alle heimlich RTL
und offiziell ist es dann Arte.
Doch ich scheiss drauf,
alles ist Banane.

Ach egal,
aufm Hand will ich `n Apfel ham.
Fett was in der Birne
und ne harte Schale,
wie ne Ananas.
Ich mein Hammer Hammerhart
an der Bar,
sehe schon die Lila Wolken
und bin noch Blau wie ein Avatar

Ich bin anders cool,
mir ist so egal was andere tun.
Meine Pinnwand ist so vollgepumpt,
bin verlinkt alles gut
und das Gefällt mir
Doppelpunkt Bindestrich Klammer zu :-)

Und sie singen nanane banananane, doch was ich sag juckt kein Schwein.
Diese naaaaanane macht mich Banane, ich hab keine Wahl und beiß rein

Und sie singen nanane banananane, doch was ich sag juckt kein Schwein.
Diese naaaaanane macht mich Banane, ich hab keine Wahl und beiß rein

Gib ihm ne Banane Gib ihm ne Banane
Gib ihm ne Banane Gib gib ihm ne Banane
Gib ihm ne Banane Gib dem Affen kein Zucker beim gib ihm ne Banane

Ich komm aus keinem knallharten Ghetto,
doch das ist mir Latte.
Trink in Ankara Espresso
und in Izmir Latte.
Ess in Panama n Snack
und mach n Hit für Malle.
Komm mir nicht mit halber Gage Digger,
gib mir alles

Und mach ma bitte nicht rum Junge,
gib ma ne Pulle.
Ich hab was zu tun,
aber nix mit den Bullen.
Sitze daheim und zocke Black Ops,
headshot..
laufe durch die Bank
knacke den Jackpot

Nehm das ganze Cash,
pack es ein und blos weg.
Nenn es deutschen Terror Bader Mainhof Komplex.
Hände hoch Überfall.
Die Welt ist ein Schachbrett,
ja man kriegt Panik wenn die Türme fallen

Und sie singen nanane banananane, doch was ich sag juckt kein Schwein.
Diese naaaaanane macht mich Banane, ich hab keine Wahl und beiß rein

Und sie singen nanane banananane, doch was ich sag juckt kein Schwein.
Diese naaaaanane macht mich Banane, ich hab keine Wahl und beiß rein

Gib ihm ne Banane Gib ihm ne Banane
Gib ihm ne Banane Gib gib ihm ne Banane
Gib ihm ne Banane Gib dem Affen kein Zucker beim gib ihm ne Banane

banananana

MTV VMA 2013 – MTV Video Music Awards 2013 – Die Gewinner

mtv-vma-2013

Die Ergebnisse der MTV Video Music Awards 2013.

Was für ein Abend. Miley Cyrus schafft es knapp bekleidet in die Presselandschaft (Skandal! Skandal!). Als ob es nicht bei jedem Video Award so abgeht (wir erinnern uns an den „skadalösen“ Kuß von Madonna mit Britney Spears 2011). Der einzige Aufreger dabei sind die prüden Pressevertreter die bei jeder Show ihren Skandal suchen.

Ein echter Kracher war (zumindest für die Fans von N Sync) die kurze Reunion mit Justin Timberlake. Ob die Band nochmal zusammen eine Platte macht?

Hier die Gewinnerliste:

Austin-Mahone What-About-LoveNewcomer: Austin Mahone „What About Love“

Video des Jahres: Justin Timberlake mit „Mirrors“
Bestes Video (Sänger): Bruno Mars mit „Locked Out of Heaven“
Bestes Video (Sängerin): Taylor Swift mit „I Knew You Were Trouble“
Bestes HipHop Video: Macklemore & Ryan Lews fest. Ray Dalton mit „Can´t Hold Us“
Bestes Rock Video: 30 Seconds to Mars mit „Up in the Air“
Bestes Pop Video: Selena Gomez mit „Come and Get It“

Beste Zusammenarbeit (best collaboration): P!nk und Nate Ruess mit „Just Give Me a Reason“

Bestes Video mit einer sozialen Botschaft: „Macklemore & Ryan Lewis mit „Same Love“

Sonderpreis „Michael Jackson Video Vanguard Award“ (Lebenswerk): Justin Timberlake

 

Y-Titty Album: „Stricksocken Swagger“ erscheint am 23.08.2013

Y-Titty-Album

Comedy Trio „Y-Titty“ bringen Debüt Album: „Stricksocken Swagger“ am 23.08.2013 (Universal).

Y-Titty ist das erfolgreichste deutsche Comedy-Trio auf Youtube: Phil, TC und OG sind Y-Titty und schon beim Names des Trios wird Kennern klar, dass Philipp (Phil), Matthias (TC) und Oğuz (OG) echte YouTube-Liebhaber sein müssen. Y-Titty ist eine eingedeutschte Variante des englischen Y.T.D., was soviel wie YouTube Dummies bedeutet. Und so schnell sind wir bei dem Stichwort zu diesen Musikern: Im Sommer 2013 erfreuen sich Y-Titty nämlich an mehr als zwei Millionen Abonnenten ihres YouTube Channels, Tendenz stark steigend. Ihre Sketche und Parodien werden täglich über 600.000 Mal geklickt.

Y-Titty (c) Universal Music

Y-Titty (c) Universal Music

Inzwischen haben Y-Titty ihre Bekanntheit aber auch außerhalb des beliebten Videoportals ordentlich ankurbeln können. Sie wurden dank ihres „Nicht Buch“s zu Autoren und waren bereits für einen ECHO Musikpreis nominiert. Zudem feierten Y-Titty auf RTLII Premiere als Hosts einer eigenen TV Show und veröffentlichten bislang vier Singles – der „Stricksoggen Swagger“-Vorbote „Halt dein Maul“ stieg sogar direkt auf Platz fünf der offiziellen Media Control Charts ein. Hier könnt ihr euch das offizielle Video zur Single anschauen.

Nun also das erste eigene Y-Titty Album namens „Stricksocken Swagger“: Euch erwarten Selbstironie und Spaß – das Erfolgsrezept von Y-Titty. „Stricksocken Swagger“ ist in verschiedenen Versionen erhältlich: Die Standard Version gibt’s als CD und zum Runterladen. Sie enthält 13 Y-Titty Songs inklusive der Singles „Ständertime“, „Der letzte Sommer“ und „Halt dein Maul“. Die Limited Deluxe Edition wartet samt Handy-Socke und der Bonustracks „Ich zock lieber“ und dem Phil de Gap Remix von Y-Tittys Single „Halt dein Maul„.

Album Trackliste:

1. Wir sind da         2:50
2. Millionerds         3:48
3. Halt dein Maul     3:37
4. #Hashtag         2:53
5. Einer noch         3:22
6. Hipster 2.0         2:36
7. Danke (Skit)     0:45
8. Der letzte Sommer     3:29
9. Stricksocken Swagger 3:55
10. YouTube Money Haters3:11
11. Lutsch mein‘ Ranz     5:00
12. Ständertime     3:14
13. Wir sind weg     1:25

Jetzt Stricksocken Swagger las CD oder MP bestellen

Neue Single: 2Raumwohnung – Bei Dir bin ich schön

2Raumwohnung Bei Dir bin ich schön

Neue Single von 2Raumwohnung – Bei Dir bin ich schön – erscheint am 16.August 2013 (Universal)

„Bei Dir Bin Ich Schön“ – ist die erste Single aus dem neuen lange erwarteten 2Raumwohnung Album „Achtung Fertig“ (VÖ 6.9.2013, Universal).

Es ist der Wunsch nach „Schönheit, die über Aggression siegt. Forscherinnen von Phänomenen werden von den Blumen der Liebe getragen – zurück in die Zukunft.“ Aufgenommen wurde das Stück zusammen mit dem restlichen Album in Berlin, Los Angeles und San Francisco.

YouTube Preview Image

 

Achtung Fertig ist nach der letzten Platte Lasso aus dem Jahr 2009 das siebte Album von Inga Humpe und Tommi Eckart.
Seit dreizehn Jahren bilden die beiden als Duo den Sound und das Leben in Berlin ab. Ihre Musik ist der Soundtrack zum Schminken im Bad, zur Nacht und zum Kindermachen auf dem Rücksitz, zum Rummachen auf dem Klo und zum Sonnenaufgang zwischen Schornsteinen und Plattenbauten. Bei Dir Bin Ich Schön steht in genau dieser Tradition: „Ein anhaltender Aufbruch, vertraut und neu – unsere Liebeserklärung an ein freies Leben in wilden Zeiten und eine Hommage an das alte jüdische Lied “Bei mir bistu shein“. (Text Amazon)

Jetzt Bei Dir Bin Ich Schön (Digipack) bei Amazon kaufen