Bono (U2): Chris Martin (Coldplay) ist ein Wixer

Bono (U2) nennt Chris Martin außerdem noch einen „Idioten“. BBC fordert Entschuldigung. Bono rudert später zurück.

Bono Vox, Sänger der irischen Erfolgsband U2 schockierte die britischen Radiohörer des Senders Radio 1 (BBC). Vor einem U2 Live Gig auf dem Dach des BBC Broadcasting House in London gab es ein Live Interviews mit Radio1 DJ Jo Whiley. Als ein Coldplay Song (Viva la Vida) im Radio lief, fragte Jo Whiley, was Bono denn von Chris halte.

Bono: „Ich denke Chris schreibt gute Melodien, aber er ist ein Wixer“. Kurz darauf erklärte Bono dem geschockten DJ und den Zuhörern etwas ausführlicher, dass „Chris ein bekloppter Charakter sei, ein Idiot, aber gute Melodien schreibt wie z.B. Ray Davis, Noel Gallagher und Paul McCartney“.

Jo Whiley entschuldigte sich daraufhin bei den Zuschauern mit den Worten „Ich entschuldige mich bei den Zuschauern die jetzt gerade zuhören für das, was sie von Bono gehört haben“.

Später auf das peinlichen Interview angesprochen erklärte Bono „Ich denke Coldplay sind eine großartige Band und Chris hat eine gute Seele. Entschuldigung für alles was ich gesagt habe, es sollte witzig sein und es war schon spät in der Nacht“.

Noch eine Woche vorher waren U2 gemeinsam mit Coldplay auf der Bühne im Rahmen des War Child Konzertes nach den Brit Awards Verleihungen.

One Response to Bono (U2): Chris Martin (Coldplay) ist ein Wixer

  1. Claude sagt:

    Der soll endlich mit dem koksen aufhören
    Das Konzert in Berlin war beeindruckend. Aber dieser Weltverbesserungs Scheiß und die sms abzocke sowie Desmond Tutu war dann doch zu viel.

    Unglaublich war aber die Übersetzung der Anfangsrede und Bonos Kommentar “Danke dass ihr uns dieses tolle Leben ermöglicht. “

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.