Luxuslärm Songtext: Solang es noch geht

Luxuslärm Songtext Solang es noch geht

Du siehst nach nirgendwo
Doch vielleicht
Hörst du die Worte
Hörst meine Worte

Der Stoff, der träumen lässt
Ganz egal, welche Sorte
Egal, welche Sorte

Du sagst, du hast alles im Griff
Stehst im Regen

Doch ich seh‘ dich
Ja, du drehst dich
Und ich kann dich nicht erreichen

Zu weit oben
Goldener Käfig
Muss dich irgendwie erreichen

Solang es noch geht
Solang es noch geht

Du hast den Halt verloren
Doch du willst keine Hilfe
Sagst, du brauchst keine Hilfe

Wir haben uns geschworen
Dass man sich niemals im Stich lässt
Niemals im Stich lässt

Und du hast gar nichts mehr im Griff
Stehst im Regen

Doch ich seh‘ dich
Ja, du drehst dich
Und ich kann dich nicht erreichen

Zu weit oben
Goldener Käfig
Muss dich irgendwie erreichen

Solang es noch geht
Solang es noch geht

Es tut weh, dich so zu sehen
Mach‘ mir Sorgen
Hey, warum hörst du mich denn nicht

Doch ich seh‘ dich
Ja, du drehst dich
Und ich kann dich nicht erreichen

Zu weit oben
Goldener Käfig
Muss dich irgendwie erreichen

Solang es noch geht
Solang es noch geht

———————
Text: Janine Meyer / Götz von Sydow
———————
Aus dem 2008er Luxuslärm Debütalbum 1000 KM bis zum Meer

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.