Großes Staraufgebot beim ECHO 2009

Jürgen Vogel, Tom Tykwer, Arthur Abraham, Mario Barth, Michael Mittermeier, Eva Padberg u.v.a.: Zahlreiche prominente Gäste feiern am Samstag die Gewinner des Deutschen Musikpreises ECHO 2009.

echo-300pxZur 18. Verleihung des Deutschen Musikpreises ECHO werden am Samstag zahlreiche Prominente aus Gesellschaft, Kultur und Sport in der Berliner O2 World erwartet. Schauspieler wie Jürgen Vogel, Anna Maria Mühe, „Tatort“-Kommissarin Simone Thomalla und ihr Kollege Dominic Raacke sowie Robert Stadlober, Jenny Elvers-Elbertzhagen und Gedeon Burkhard gehören ebenso zu den prominenten ECHO-Gästen wie Wolke Hegenbarth, Ralf Bauer und Muriel Baumeister. Auch Doppelolympiasiegerin Britta Steffen, Filmproduzent Oliver Berben, die Regisseure Tom Tykwer, Detlev Buck und Leander Haußmann sowie Komiker Kurt Krömer und die Moderatoren Sarah Kuttner und Marco Schreyl werden über den 100 Meter langen Roten Teppich gehen.

Ebenfalls dabei sind die Comedians Mario Barth und Michael Mittermeier, TV-Koch Tim Mälzer, Box-Weltmeister Arthur Abraham, DTM-Champion Timo Scheider und Lotto-Fee Franziska Reichenbacher. Filmproduzentin Minu Barati-Fischer, die Ehefrau von Ex-Bundesaußenminister Joschka Fischer, sowie Doppelolympiasiegerin Britta Steffen lassen sich die ECHO-Verleihung 2009 ebenso wenig entgehen wie die Models Eva Padberg und Franziska Knuppe oder die Designerin Victoria Strehle. Auf der Gästeliste stehen außerdem zahlreiche Musiker, unter ihnen die ECHO-Nominees und Stars wie Johnny Logan und Chris Norman.

Das Erste überträgt die von MME produzierte und von Barbara Schöneberger und Oliver Pocher moderierte ECHO-Verleihung am 21. Februar, live um 20.15 Uhr. Zu den Show-Acts gehören deutsche und internationale Superstars wie U2, Depeche Mode, Die Toten Hosen, Udo Lindenberg, Paul Potts und Katy Perry.

Die Vorbereitungen für den ECHO 2009 laufen bereits seit Monaten auf Hochtouren. In der O2 World selbst ist man seit Tagen ausschließlich auf ECHO eingestellt. Insgesamt gehören zur Produktion 500 Personen – vom Regisseur über die Redakteure und Autoren, Kameraleute, Tontechniker und Maskenbildner bis hin zu Dolmetschern und Künstlerbetreuern, Garderobieren, Fahrern, Köchen und Security. Um die Stars auf der ca. 800 Quadratmeter großen Bühne ins rechte Licht zu rücken, wurden 850 Scheinwerfer und eine 300 Quadratmeter große Projektionswand installiert. Für den guten Ton sorgen zehn digitale Mischpulte, 300 Mikrofone und 321 Lautsprecher. Die Instrumente für die Musiker werden mit einem eigenen 17-Tonner-LKW transportiert. Insgesamt sind 45 Sattelschlepper und LKWs im Einsatz.

4 Responses to Großes Staraufgebot beim ECHO 2009

  1. Bernd sagt:

    ab 71 Euro finde ich aber heftig für ein Ticket….

  2. kuschelbär sagt:

    Auch Lionel Richie ist beim Echo. Einfach klasse, wenn auch etwas ehr für Leute wie mich – kuschelig schöne Musik. Er startet ab 11. April seine Tournee in Deutschland.

  3. Disco Stevie sagt:

    Es ist traurig, dass Menschen wie Pocher und Mittermeier im öffentlich-rechtlichen TV eine Plattform finden, um ihre niveaulosen Ergüsse und Peinlichkeiten abzusondern! An Primitivität sind die beiden nicht mehr zu überbieten!

    Der eine lästert in einer Stadt wie Berlin über Ostdeutsche, der zweite beleidigt seine Gäste und macht einen Hitlerwitz auf Kosten von fast 60 Mio. Opfern des 2. Weltkrieges.

    Absolut daneben! Und für so einen Schmarrn zahle ich Rundfunkgebühren? Man sollte das GEZ-System ein für alle Mal abschaffen, wenn mit den Geldern ein derartiger Mist auf Privatsenderniveau veranstaltet wird.

  4. Eva2111 sagt:

    Er ist es aber allemal wert. Ich habe ihn schon 2 x live gesehen und das bestimmt nicht zum letzten Mal. Ist auf jeden Fall ein besonderes Erlebnis. Lionel Richie war schon immer mein Lieblingssänger und das schon seit den Commodores. Ich liebe halt Black Music (Soul).

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.