Linda Teodosiu Debütsingle „Love Sux“ ab 17. April 2009

Linda Teodosiu, Teilnehmerin der 5. Staffel Deutschland sucht den Superstar startet mit Ihrer erste Single „Love Sux“ (Vö 17.04.2009, Sony) durch. Hier das Video Love Sux.

Linda Teodosiu Cover Love SuxLinda Teodosiu ist der Prototyp eines deutschen Popstars, ein junges, gut ausehendes Talent mit einer großartigen Stimme Tolles Aussehen. Zusätzlich überzeugt sie mit einer erfrischenden Eigenständigkeit. Nach ihrer Teilnahme bei der fünften Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ standen die Telefone nicht mehr still. Alle rissen sich darum, mit der 17-Jährigen zu arbeiten und selbst Deutschlands Vorzeigesänger Xavier Naidoo war plötzlich persönlich am Apparat, um ihr sein höchstes Lob auszusprechen.

Was die Karriere anging, standen also schon 2008 alle Zeichen auf „Vollgas“. Aber weil gut Ding ja bekanntlich Weile haben will, hat sich Linda erstmal ins Studio zurückgezogen, um dafür die richtigen Voraussetzungen zu schaffen. So arbeitete sie über ein halbes Jahr unter anderem mit Pete Kirtley & Snowflakers (u.a. Monrose, No Angels) an ihrem Debüt und brachte sich dabei auch selbst als Songwriterin ein.

Die erste Single „Love Sux“ zeigt wo die musikalische Reise hingehen soll. Powergeladener, edgy Pop mit einer Prise Elektro – ein interessanter Mix.

Ein Blick in Lindas Stammbaum zeigt woher sie ihre Leidenschaft und ihr Talent hat. Die Mutter Sängerin, der Vater Saxophonist, der Onkel Weltmeister im Akkordeonspielen, der Opa spielt Klavier und Orgel. Scheinbar jedes Familienmitglied hat dazu beigetragen, die Blondine mit dem Musik-Virus zu infizieren und ihre Begeisterung zu fördern. Mit 5 Jahren stand Linda zum ersten Mal auf der Bühne.

Das unbeschreibliche Gefühl, auf der Bühne zu stehen und Leute mit ihrer Stimme zu begeistern, hat Linda seitdem nicht mehr losgelassen. Sie lernte Klavierspielen, sang in der Schulband und in der Band ihres Vaters. Zusammen mit ihm stand sie schon mit Popgrößen wie Gloria Gaynor, Jennifer Rush, Johnny Logan, Chris de Burgh und Jessica Simpson auf der Bühne. Ihren bisher größten Solo-Auftritt absolvierte sie Ende 2008: An der Seite eines 80-köpfigen Philharmonie-Orchesters konnte Linda beweisen, welches Potenzial und welche Stimmgewalt in ihr steckt.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.