Peter Fox Songtext: Fieber

Peter Fox Songtext: Fieber

Ich steh auf, leg mich gleich wieder hin.
Es ist zu heiß um es wirklich geil zu finden.
Ein Schritt reicht, gleich tropft Schweiß vom Kinn.
Pack mein Sack in Eis und da bleibt er drin.

Die Stadt dreht ab, schreit nach Wind.
Man iss platt wenn man draußen Zeit verbringt.
Alle Frauen halb nackt im tighten String,
wenigstens ein Fakt von dem ich begeistert bin.

Ich hab Fieber, lieg auf’m Rücken.
Ich brauch Waffen für ’n Krieg gegen Mücken.
Ich halluzinier, hab trockene Lippen,
und träum von Schneeflocken und Skihütten.

Meine Fresse glänzt, bin durchnässt,
kämpf mich zum Kühlschrank, hol ’n freshes Hemd,
brauch kein Testament, auch der letzte Cent geht drauf,
ich kauf mir ’ne Air-Condition, denn:

Meine Stadt hat Fieber, sie tropft und klebt.
Wir haben schwere Glieder, der Kopf tut weh.
Wir sind wie ’n alter Hund der grad noch steht.
Wir ham’s verzockt, verbockt, der Doktor kommt zu spät!


Dickes B. an der Spree, der Winter tut gut, der Sommer tut weh.
Sonne knallt, die Mülltonnen qualmen, unter den Linden heißt unter den Palmen.

Die Luft steht, über mir schwebt der Smog,
ich bin Krebs, werd lebend gekocht.
Meine Gegend: ein Sumpf, ein schäbiges Loch,
wenn es regnet verbinden Stege die Blocks.

Ich geh zur Post, mit Machete.
Verwandte aus Schweden schicken IKEA-Pakete.
Vorräte kosten Endknete.
Ich klau meiner Katze die letzte Gräte.

Meine Fresse glänzt, bin durchnässt,
kämpf mich zum Kühlschrank, hol ’n freshes Hemd.
brauch kein Testament, der Westen pennt,
bis der ganze verpestete Hexenkessel brennt!

Meine Stadt hat Fieber, sie tropft und klebt.
Wir haben schwere Glieder, der Kopf tut weh.
Wir sind wie ’n alter Hund der grad noch steht.
Wir ham’s verzockt, verbockt, der Doktor kommt zu spät!

Ich gehe vor die Tür, es ist sehr heiß,
vielleicht bin ich morgen nicht mehr da, wer weiß?
Es mach mich geil das die Stadt so nach Scheiße stinkt
und bis zu meinem Sack im Asphalt versink.

Riesige Menschenmassen pilgern Richtung Alaska,
die einzige Flüssigkeit in der Stadt ist mein Arschwasser!
Hyänen reißen trockne Menschen im Park,
spontane Selbstentzündungen jeden Tag!

Du willst wissen welcher Teufel dich geritten hat?
Ich hatte ein dicken Sack und du ein Hitzeschlag.
Hydranten explodieren, Rentner dehydrieren,
ich steige aufs Kamel, erteile ein Befehl!

Und die Karawane sucht sich neuen Lebensraum,
Berlin stinkt nach gestrandeten Spreejungfrauen.
Hier leben Atzen die dich für eine Dusche killen,
die Straßenkatzen suchen und mit der Lupe grillen.

Meine Stadt hat Fieber, sie tropft und klebt.
Wir haben schwere Glieder, der Kopf tut weh.
Wir sind wie ’n alter Hund der grad noch steht.
Wir ham’s verzockt, verbockt, der Doktor kommt zu spät!

Meine Stadt hat Fieber, sie tropft und klebt.
Wir haben schwere Glieder, der Kopf tut weh.
Wir sind wie ’n alter Hund der grad noch steht.
Wir ham’s verzockt, verbockt, der Doktor kommt zu spät!

————————
Aus dem 2008er Peter Fox Album: Stadtaffe

One Response to Peter Fox Songtext: Fieber

  1. Steve sagt:

    Es heißt nicht „Verwandte aus Schweden schicken IKEA-Pakete“!
    das ist wzwar auch ne nette idee, aber man hört ganz deutlich „schicken Care-Pakete“. darüber hinaus macht das deutlich mehr Sinn
    gruß

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.