Gary Barlow: Der Kilimanjaro kann kommen

Take That Bandmitglied Gary BarlowGary Barlow (Take That): Der Kilimanjaro kann kommen.

Auf der offiziellen internationalen Take That Homepage (Links) gibt Take That Entwarnung. Es gäbe zwar Rücken- bzw. Muskelprobleme bei Gary Barlow. „Richtig behandelt und mit der entsprechenden Ruhephase vor der Gipfelbesteigung, wird dies Gary Barlow nicht daran hindern, den von Red Nose Day durchgeführten Kilimanjaro-Aufstieg anzugehen“.

Es waren aktuell vermehrt Gerüchte aufgetaucht, wonach die Besteigung für Gary gefährdet sei; Aufgrund seiner „Rückenerkrankung“, bzw. „Verletzung“ (je nach Gerüchteküche).

Fiese Kommentatoren sprachen gar von einem „geplanten Rückzieher Garys, der sich den Aufstieg nun doch nicht mehr zutraue“. Hintergrund: Bei den Vorbereitungen (Training) zu der Besteigung und des Termindrucks durch die Promoarbeit zur aktuellen U.K. Single „Up All Night„, war es zu Muskelverspannungen gekommen, die mittlerweile aber von einem Spezialisten behandelt werden. Also: Der Gipfel kann kommen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.