Tag Archives: 1991

Steckbrief: Caylana

Steckbrief: Caylana

Die aus Bosnien-Herzegowina stammende Sängerin wurde 1991 geboren. Die 1.73m große brunette Dame ist für die Bühne geboren. Dies bewies sie nicht nur als Gewinnerin unzähliger Gesangswettbewerbe, sondern auch in TV Auftritten und Performances in Stadien vor über 20.000 Besuchern. Als „Wunderkind“ wird sie in der bosnischen Presse betitelt, nachdem sie den „Children singing Hits“ Contest in Sarajevo gewann.

Caylana 2012„Schon als Kind wusste ich, dass ich performen will.“ Im Alter von 5 Jahren stand sie vor dem Fernseher auf der Couch, schnappte sich Mutters Haarspray als Mikrofon und fing an lauthals bei Whitney Houston Songs auf MTV mitzusingen und machte Tanzbewegungen als stünde Sie auf der Welt-Bühne vor einem Millionenpublikum.

Mit 19 Jahren, nach ihrem Schulabschluss, verlegte Caylana Ihren Wohnsitz nach Deutschland, um einzig an Ihrem Traum der Musikarriere zu arbeiten. Innerhalb eines Jahres verzauberten Ihre Videos und Cover-Versionen auf Youtube mit über 3 Millionen Klicks die Zuhörer. Auch Ihre Ustream Live Chats sind bei Ihren Fans sehr beliebt. Die Fanbase wächst täglich und zählt mittlerweile insgesamt an die 10.000 Caylovers, wie sie Ihre Fans liebevoll nennt.

„Ich bin eine emotionale Frau mit einem ausgeprägten Tick für Tücher, die ich gerne als Stirnband trage und manchmal benehme ich mich wie eine kleine Diva“, sagt Caylana lachend über sich selbst.  Über 200 verschiedene Schals und Tücher, mit denen Sie Ihr langes braunes gelocktes Haar schmückt, befinden sich bis heute in Ihrer Sammlung. Nicht nur Ihr Kopfschmuck ist bunt, schrill und abwechslungsreich, auch Ihre Songs spiegeln klanglich wie auch lyrisch viele Facetten Ihres Charakters wieder. Edgy POP eben!

„Ich lass mich nicht gerne in eine Schublade stecken! Ich möchte mit meinen Songs Geschichten erzählen, die Leute berühren und in denen Sie sich wiederfinden können. Manchmal bringen mich Songs zum Lachen, aber auch zum Weinen“, sagt Caylana.

Caylana und Not Profane veröffentlichten am 1. Juni 2012 ihre erste gemeinsame Single „Heart Of A Lion“ auf dem Label NO PARADE. Der Song nahm nicht nur inhaltlich, sondern auch zeitlich mit dem Release eine Woche vor dem EM-Auftaktspiel Bezug auf die UEFA Euro 2012.

Über 2 Jahren arbeitete sie gemeinsam mit Produzent und Songschreiber Not Profane akribisch an Ihrem Debütalbum zusammen.

Die Youtube Videopremiere zu Ihrer dritten Single „WHO I AM“ fand am 26.06.2013 statt.

Steckbrief: Caylana

Geboren: 14.11.1991
Geburtsort: Mostar (Bosnien-Herzegowina)
Größe: 1,73cm
Haarfarbe: brunette
Wohnsitz: Deutschland
Sternzeichen: Skorpion
Label: No Parade
Homepage: www.caylana.com
Facebook: facebook.com/caylanamusic
Twitter: twitter.com/caylana

DSDS 2009: Dominik Büchele ausgeschieden in der 7. Mottoshow

Dominik Buechele DSDS 2009Dominik Büchele scheiterte in der 7. DSDS Mottoshow 2009 mit den Songs “Can you feel the love tonight” von Sir Elton John und “Sound of Silence” von Simon & Garfunkel.

Dominik Büchele (18) wollte vom Tellerwäscher zum Superstar werden. Die Überschrift klingt natürlich irgendwie abgedroschen. Da Dominik aber tatsächlich im Europapark Rust als Tellerwäscher jobbte, sei mir der Spruch verziehen.

Dominik Büchele wurde am 23. Februar 1991 in Herbolzbeim geboren. Er lebt mit seinen Eltern und zwei seiner insgesamt drei Brüder in Kappel-Grafenhausen.

In der DSDS Staffel 2009 fiel der Sänger mit seiner perfekten James Blunt Interpretation sofort positiv auf. Mit diesen Performances schaffte es Dominik schließlich auch in die Top 10 bei DSDS und somit in die Mottoshows. Die Jury sagte ihm aber Klipp und klar, dass er von nun an auch ohne James Blunt überzeugen muß.

In der ersten Mottoshow „Greatest Hits“ startete Dominik dann auch mit dem schönen Song “Imagine” von Ex Beatle John Lennon. Mit einem mutigem Look und mal nicht als James Blunt, lieferte Dominik eine solide Leistung. Irgendwie fehlte das Klavier, das zu diesem Song zwingend dazu gehört. Für die Anrufer hat es dennoch gereicht. Dominik kam als dritter Kandidat weiter.

Dominik Büchele RTLIn der zweiten RTL Mottoshow „Geschlechtertausch“ versuchte Dominik das Publikum und die Anrufer mit “First Day of my Life” von dem Ex Spice Girl Melanie C. zu überzeugen. Der Songs stammt übrigens aus der Feder von Guy Chambers. Das Lied erfordert eine kräftige hohe Stimme, die Dominik nicht bieten konnte. Da er den Song in einer eigenen Version interpretierte, war es trotzdem in Ordnung. Die Jury sah das ebenso. Als Frauenschwarm der er mittlerweile ist, konnte er sich sicher sein und kam als erster Kandidat eine Runde weiter.

Mit “Reality” von Richard Sanderson startete Dominik in die dritte RTL MottoshowParty-Hits„. Der Song aus dem französischen Erfolgsfilm “La Boum – die Fete” begeisterte die Jugend schon vor 20 Jahren. Der Erfolg des Films dürfte auch an der schönen Hauptdarstellerin Sophie Marceau gelegen haben. Ob Dominik Büchele als männlicher Frauenschwarm den gleichem “Boum” nochmal auslösen kann? Bei den Umfragen liegt Dominik auf jeden Fall bei den Frauen immer noch ganz weit vorn und kann kaum an dieser Mottoshow scheitern. Mit der Darbietung verfestigte Dominik seine Rolle als Frauenliebling. Zuckersüß war seine Vorstellung, auch wenn er nicht immer alle Töne traf. Das Publikum forderte Zugabe. Dieter fand, dass sich Dominik einen zu leichten Song ausgesucht hat und nur auf Nummer sicher gehen wollte. Aber für die Anrufer reicht es natürlich, wenn es gefällt, egal ob Dieter das will oder nicht. So gab es genug Anrufe für Dominik und er kam eine Runde weiter.

Wer das Lied im Original hören möchte, hier das Video “Reality” mit Ausschnitten aus dem Film LaBoum – die Fete.

In der 4. DSDS MottoshowSexy-Hits“ startete Dominik Büchele als vierter Kandidat mit „Sunday Morning“ von Maroon 5. Mit dem Song präsentierte sich Dominik mal anders – ganz wie von der Jury gefordert. Nur nicht so, wie die Jury es wollte. Die Leistung war wieder solide gut, allerdings auch kein Highlight. Da es diesmal nur darum ging eine Runde weiter zu kommen und Domink ein solide Fangemeinde hat, schien er auf Sicherheit zu spielen. Volker fand die Vorstellung langweilig, langweilig, langweilig und überhaupt nicht „anders“. Nina fand die Performance gut, stimmte uns und Volker aber zu, es war kein Highlight. Dieter Bohlen sprach ein Thema an, was nicht von der Hand zu weisen war: Die Mottoshow heißt „sexy Hits“ und sexy war daran gar nichts. Mit dieser Kritik muß Dominik leben. Weiter ist er trotzdem.

In der 5. Mottoshow “Hits” & “I Love You” mussten die Kandidaten gleich 2 Songs performen. Dominik Büchele startete als erster Kandidat mit dem deutschen Song „Stark“ von Ich + Ich und widmete den Song seinem Heimatdorf. Die Perfomance fängt etwas müde an, Dominik überrascht allerdings mit einer leicht veränderten Interpretation des Songs und zeigt gute Qualitäten. Das Publikum ist begeistert. Dieter Bohlen fand den Song wieder fad und langweilig. Er bemerkte, das ihm sogar seine „Ostereier eingeschlafen sind“. Nina war anderer Meinung und merkte den Unterschied zu den sonstigen Darbietungen von Dominik. Volker freute sich über den deutschen Titel, fand den Auftritt alles in allem „okay“. Als zweiten Song performte Dominik den Hit „Wire To Wire“ von Razorlight. Auch hier startete Dominik eher wieder etwas müde, steigerte sich stimmlich aber im Laufe des schwierigen Songs. Die Bühnepräsenz ist wie immer bei Dominik etwas lau. Dieter war der Meinung, dass Dominik auch die Töne „versemmelt“ hatte und die Stimme nicht da war. Nina hatte allerdings eine ganz andere Meinung und fand den Auftritt toll. Wie immer, wenn jemand anderer Meinung ist, fiel Dieter ihr ins Wort. Volker schloß sich daraufhin der Meinung von Dieter an und verurteilte Dominik ebenfalls. Das Publikum buhte diesmal Jury aus. Die Anrufer hatten die gleiche Meinung und wählten Dominik sicher in die 6. Mottoshow.

In der 6. DSDS Mottoshow “Sonne und Regen” startete Dominik als dritter Kandidat mit dem eher mal wieder ruhigen Song ”Upside Down” von Jack Johnson. Dominik machte keine wirklich gute Figur bei der Nummer. Seine “Performance” wirkte einstudiert und nachgelaufen. Auch mit dem Gesang konnte er nicht 100% überzeugen, denn für ihn war selbst diese Nummer schon einen Tick zu schnell. Dieter hielt sich mit der Kritik diesmal wieder nicht zurück und zerfetzte Dominiks Auftritt in der Luft. Auch Nina war von der Nummer eher gelangweilt. Volker sind die Gesangsschwächen auch nicht verborgen geblieben, versuchte seine Kritik aber so sanft wie möglich anzubringen. In der zweiten Runde sang Dominik den Song “Why Does It Always Rain On Me” von der schottischen Band Travis. Mit dem Song kam Dominik besser zurecht als mit der ersten Nummer. Allerdings hörte man auch hier wieder die Dominik typische James Blunt Stimme heraus. Volker bemerkte dann auch gleich, dass bei Dominik immer alles gleich klingt. Nina stimmte Volker zu, “besser als der erste Song, aber wieder etwas langweilig”. Dieter gab Dominik eine 3+. Für die Anrufer hat es gereicht. Sie wählten Dominik als 2. Kandidaten in die 7. Mottoshow.

In der 7. DSDS Mottoshow Großes Kino & Intime Balladen” startete Dominik Büchele als erster Kandidat mit der Filmmusik „Can you feel the love tonight“ von Sir Elton John (aus dem Film König der Löwen). Domink wurde von Dieter Bohlen auch gleich wieder kritisiert („klingt eher wie König der Hamster“). Nina fand der Auftritt besser und würde gerne mit Dominik mal am Lagerfeuer sitzen und seiner Musik lauschen. Volker meinte die Leistung war nur Durchschnittlich und Dominik sei bereits an seinen Grenzen angekommen. In der Zweiten Runde sang Dominik Büchele die Ballade „Sound of Silence“ von Simon & Garfunkel. Dieter Bohlen kritisierte die Gefühlslosigkeit der Performance. Für Nina war es genau umgekehrt, bei ihr kam insbesondere das Gefühl gut rüber. Auch Volker war von der Leistung überzeugt und meinte, dass viel Gefühl rüberkam. Für die Anrufer hatte es diesmal nicht gereicht. Dominik Büchele musste mit Sarah Kreuz nach vorne und schied aus.

Wer etwas über den musikalischen Background des Sänger erfahren will und warum er nicht zufällig so oft bei DSDS als „James Blunt“ augetreten ist, erfahrt ihr auf seiner MySpace Seite. Ich wünsche Dominik viel Erfolg bei Deutschland sucht den Superstar.

Linda Teodosiu – Steckbrief, Bio, Homepage, Infos, Fotos

Linda Teodosiu SteckbriefLinda Teodosiu, die damals erst 16 jährige Teilnehmerin der 5. Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ hat es geschafft. Sie ergatterte eine der begehrten Plattenverträge mit Major Label Sony und bringt 2009 ihr Debütalbum heraus. Mit der Single „Love Sux“ (Vö 17.04.2009, Sony) startet sie Ihre Ambitionen, den deutschen Musikmarkt aufzurollen. Hier das Video zur Single Love Sux. Damit ist sie neben Thomas Godoj (Platz 1) und Fady Maalouf (Platz 2) das dritte erfolgreiche Ergebnis der 5. DSDS Staffel.

Steckbrief

Name: Linda Angeline Teodosiu
Geburtsdatum: 19. September1991
Sternzeichen: Jungfrau
Größe: 1,70m
Geburtsort: Köln

Homepages

Offizielle Homepage von Linda Teodosiu.
Fanpage von Lisa Dreger & Meiko Weise
MySpace Seite von Linda Angeline Teodosiu

Discographie

Single „Love Sux“ (Vö 17.04.2009, Sony).
Video „Love Sux“.
Album.

Fotos

Linda Teodosiu groß

DSDS 2009: Vanessa Civiello in der TOP 10

Vanessa Civiello war die erste Kandidatin in der TOP 15 Liste DSDS 2009.
Sie wurde von der Jury mit dieser Darbietung in die TOP 10 gewählt
.

Die 17 jährige aus Leinfelden-Echterdingen – wurde offiziell als erste in die TOP 15 bei Deutschland sucht den Superstar aufgenommen. Der Gesangs- und Klavierunterricht des italienischen Vaters hat sich gelohnt.

Vanessa wurde am 7. Mai 1991 in Stuttgart geboren. Sie lebt mit ihren Eltern und ihren zwei Brüdern, Christian (24) und Manuel (15), in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart. Im April will sie ihren Realschulabschluss machen, auch wenn sie bei DSDS noch im Wettbewerb sein sollte. Nach ihrem Abschluss möchte sie unbedingt auf eine Musicalschule gehen. Seitdem sie als Kind „Tanz der Vampire“ gesehen hat, singt und träumt sie davon in Musicals mitzuspielen. Sie spielt Klavier und nimmt Gesangsunterricht seitdem sie 12 Jahre alt ist. Zudem nahm sie bei vielen Workshops im Bereich Gesang und Tanz teil.

Seit der 1. Staffel ist sie DSDS-Fan, doch ihre Freundinnen und ihre Englisch-Lehrerin mussten sie erst überreden, sich bei DSDS zu bewerben. Ihr musikalisches Talent hat sie von ihrem Vater geerbt, einem Italiener, der eine italienische Band hat und mit dem Vanessa auch auf Hochzeiten singt. In ihrer Freizeit joggt sie gerne und tanzt. Im Alter von 5 bis 13 machte sie Ballett, heute tanzt sie Jazzdance. Ihr größter Traum ist es einmal die „Belle“ in dem Musical „Die Schöne und das Biest“ am Broadway in ihrer Lieblingsstadt New York zu spielen. Ihr absolutes Vorbild ist Mariah Carey.

Hier die Liste aller 10 Finalisten.

Brings Video: Ich Schenk dir mi Hätz

Das Brings Rock Video Ich Schenk dir mi Hätz aus dem 1991 er Brings Album zwei zoote minsche (EMI). Außerdem gab es das Lied noch auf der Brings Live CD von 1997.

Hier geht es zum Songtext zum Mitsingen (Link öffnet sich in einem neuen Fenster).

Queensberry Bandmitglied: Antonella

Steckbrief Queensberry Bandmitglied Antonella

Name: Antonella „Anto“ Trapani
Geburtstag: 08.11.1991
Sternzeichen: Skorpion
Geburtsort: Schweiz
Wohnort: Weil am Rhein
Augenfarbe: braun
Haarfarbe: dunkelbraun
Größe: 1,65 m
Lieblingsband: Nicole Scherzinger (PCD)
Hobbies: Singen, Tanzen

Interessantes über Antonella

Antonella hat mit 9 Jahren eine klassische Gesangsausbildung angefangen, Akkordeon gespielt und bei Meisterschaften getanzt. Sie hat deutsch-italienische Wurzeln.

Die Perfektionistin überlässt nichts dem Zufall: So war Sie beim Casting in Rust und hat sich sicherheitshalber auch noch online beworben – mit Erfolg! Denn sie hat nur einen Wunsch: „Mit singen mein Geld zu verdienen!“

Das sagt die Jury über Antonella: Man muss Dich einfach angucken, wenn Du den Raum betrittst!
Antonella über sich selbst: Offen, direkt, lustig.
Warum wollte Antonella Popstar werden? „Weil ich die Musik und das Singen liebe und Leute mit meinem Gesang begeistern möchte.“

Teile uns als Kommentar mit was du von Anto hälst!

AC/DC Video: For Those about to Rock (Live)

Das AC/DC Video For Those about to Rock (Live At Donington, 1991).
Aus dem gleichnamigen Album For Those about to Rock von 1981. Hier der passende Songtext zum Mitgröhlen (öffnet sich im neuen Fenster)

Brings CD: zwei zoote minsche

Das allererste Brings Album zwei zoote minsche ist bereits 1991 bei EMI Electrola erschienen.

1. Ich schenk dir mi Hätz (3:48) Songtext
2. Nur mer zwei (3:49) Songtext
3. Katharina (3:56) Songtext
4. Wiesse Ling (3:37) Songtext
5. Kölle (4:32) Songtext
6. Schinnestrang (4:41) Songtext
7. Zwei Zoote Minsche (4:27) Songtext
8. Pap (3:20) Songtext
9. Schwad nit lang (3:54) Songtext
10. Letzte Naach (3:33) Songtext

Guns´N Roses CD: Appetite for Destruction

Das Guns´N Roses Album Appetite for Destruction erschien 1991 bei Geffen (Sony/BMG).

Die Titel:

1. Welcome To The Jungle
2. It’s So Easy
3. Nightrain
4. Out Ta Get Me
5. Mr. Brownstone
6. Paradise City
7. My Michelle
8. Think About You
9. Sweet Child O‘ Mine
10. You’re Crazy
11. Anything Goes
12. Rocket Queen

Das Album mit dem auf Axl Rose passenden Titel Appetite for Destruction kann hier gekauft werden.