Tag Archives: Finale

Eurovision Song Contest – Deutschland nur auf Platz 20

Beim Eurovision Song Contest 2009 hat es für Deutschland nur für den 20. Platz gereicht. Norwegen mit neuem Rekord auf Platz 1.

2009-dita-von-teese

(c) NDR Fotograf Rolf Klatt

„Wir haben immer noch nicht verstanden wie man an 12 Punkte kommt“, sagte Alex Christensen nach der enttäuschenden Platzierung. Für den 54. Eurovision Song Contest 2009 in Moskau hatte Alex C. den Swingtitel “Miss Kiss Kiss Bang” arrangiert, den Oscar Loya zusammen mit der Burlesque-Tänzerin Dita von Teese in Moskau präsentierte. Vor der Darbietung war noch darüber spekuliert worden, ob Dita die russische Zensur provozieren würde und mit einem kleinen Skandal für weitere Punkte sorgt. Schließlich hatten einige Künstler vor der Ausstrahlung sogar mit einem Boykott gedroht, nachdem in Moskau vom Staatsapparat eine im Vorfeld der Veranstaltung stattgefundenen Schwulenparade gewaltsam aufgelöst worden war. Der Skandal blieb ebenso wie die Punkte aus. Dabei war Oscar Loya in absoluter Höchstform und präsentierte „Miss Kiss Kiss Bang“ als Startnummer 17 nahezu perfekt und und gut gelaunt.

Norwegen Eurovision Song Contest 2009

(C) AP Fotograf Ivan Sekrtarev

For Norwegen reichte es auch ohne Skandal für den ersten Platz. Alexander Rybak, der „Harry Potter der Popmusik“ gewann mit 387 Punkten. Soviele Punkte hat es für den Siegertitel noch bei keinem Eurovision Songcontest gegeben. Für den  romantisch-schmissigen Beitrag „Fairytale“, zeichnete sich sehr schnell der Sieg ab. Von Anfang an ging der Song in Führung und gab die Position bis zum Schluß nicht mehr ab. Gratulation gab es auch von Alex C. und Oscar: „Ein Supertitel. Der Junge ist 23, er hat den Titel selbst geschrieben, Respekt“.

Am Ende der Show gab es noch einen kleine Überraschung. Die Siegertrophäe wurde nicht nur von Vorjahressieger Dima Bilan überreicht: Ihm zur Seite stand Lys Assia, die erste Grand Prix Siegerin von 1956 aus der Schweiz.

DSDS 2009 Daniel Schuhmacher gewinnt das Finale

Am 9. Mai 2009 fand ab 20.15 Uhr (RTL) das Finale von DSDS 2009 statt.

Als Kandidaten waren nur noch Sarah Kreuz und Daniel Schuhmacher dabei. Beide kämpften um den Sieg und damit dem begehrten Plattenvertrag mit Sony Musik.

Die Kandidaten hatten jeweils 3 Songs performt:

Sarah Kreuz startete als Erste mit ihrem Lieblingssong „(You Make Me Feel Like) A Natural Woman“ von Aretha Franklin. Der gelungene Auftritt wurde von Dieter Bohlen als finalwürdig bewertet. Für ihn war die Auswahl des Songs perfekt und er hat den Song schon oft bei DSDS gehört – aber noch nie so gut. Nina und Volker stimmten Dieter zu und gaben Sarah eine glatte 1 für den Auftritt. Als zweiten Song sang Sarah ihr persönliches Staffelhighlight „I Will Always Love You“ von Whitney Houston. Die Performance war wieder umwerfend und ein wirkliches Staffelhighlight. Von der Jury und dem Publikum gab es Standing Ovation. Dieter und dem Rest der Jury fehlten die Superlative und sie konnten kaum noch Worte finden, so gut fanden sie den Auftritt. Ihre möglichen Siegertitel „Anything But Love“ performte Sarah als dritten Song in einer Weltpremiere. Dieter und Nina hatten nach dem Auftritt einen Klos im Hals, sie fanden es superschön und toll gesungen. Auch Volker fand es sensationell und mit viel Gefühl gesungen.

Daniel Schuhmacher sang als zweiter Kandidat seinen Lieblingssong „Soulmate“ von Natasha Bedingfield. Die Performance war nicht so perfekt wie man es von Daniel erwartet hätte. Volker und Nina von der Jury redeten auch um den heißen Brei herum und sprachen mehr über die Tatsache, dass Daniel zu Recht im Finale war. Auch Dieter Bohlen ging mit keinem Wort auf die Performance ein sondern hob nur nochmal die besondere Stimme von Daniel hervor. Als nächstes folgt von Daniel sein persönliches Staffelhighlight: Ain’t No SunshineBill Withers. Diesmal konnte Daniel wieder mit seiner wunderbaren Stimmfarbe überzeugen, das Publikum forderte Zugabe. Die Jury war von Daniels zweiten Performance überzeugt. Dieter betonte, das DSDS ein Talent, einen Wiedererkennungswert und eine interessante Stimmfarbe sucht. Und das alles hat Daniel. Seinen möglicher Siegertitel „Anything But Love“ performte Daniel Schuhmacher ebenfalls als dritten Song. Auch Daniel konnte mit seiner Interpretation des Songs die Jury und das Publikum überzeugen. Für Volker war es hammermäßig. Nina fand es ebenbürtig zu Sarah. Dieter Bohlen sprach von „sensationell“ wie Daniel seinen Song gesungen hat. Er glaubt, dass der Song in dieser Version auch international erfolg haben würde. Das werden wir nun verfolgen, denn genau mit dieser Versio hat Daniel Schuhmacher gewonnen. Er ist der neue Superstar 2009.

Die übrigen acht der Top 10 Kandidaten dieser Staffel standen im Finale noch einmal auf der Bühne performten gemeinsam den Song “(I’ve Had) The Time Of My Life” von Bill Medley und Jennifer Warnes aus dem Film Dirty Dancing (1987). Es gab also ein Wiedersehen mit Vanessa Neigert, Dominik Büchele, Holger Göpfert, Annemarie Eilfeld, Marc Jentzen, Cornelia Patzlsperger, Benny Kieckhäben und mit Michelle Bowers, die für Vanessa Civiello in die Top 10 nachgerückt war, nachdem diese ausgestiegen war.

Kurz vor Verkündung des Siegers performten Daniel Schuhmacher und Sarah Kreuz den Siegersong „Anything But Love“ noch einmal im Duett. Die Single (geschrieben von Dieter Bohlen) wird es dann bereits ab Montag (11. Mai 2009) in der Daniel Schuhmacher Version im Handel geben.

Das offizielle Voting Ergebnis des Finales:

Daniel Schuhmacher: 50,47 %
Sarah Kreuz: 49,53 %