Tag Archives: Oliver Pocher

DSDS 2009: Die 6. Mottoshow „Sonne & Regen“

DSDS 2009 die Ergebnisse der 6. Mottoshow „Sonne & Regen“ vom 18.04.2009. Benny Kiechkäben ausgeschieden.

Die Gewinner der spektakulären 5. Mottoshow “Hits & I Love You” traten auch diese Woche wieder mit jeweils 2 Songs gegeneinander an. Das Motto war diesmal „Sonne & Regen„.

Die Songliste und Bewertingen der 6. Mottoshow:

Benny Kieckhäben startete als erster Kandidat mit dem gute Laune Song „Walking On Sunshine“ von Katrina & The Waves. Die Performance war sehr gut, Benny hat sich viel bewegt und das Publikum eingebunden. Dieter kritisierte den Gesang und den Style von Benny und prophezeite das Ende in dieser Mottoshow. Nina und Volker fanden jedoch die Leistung und Bennys Show ganz OK. In der zweiten Runde sang Benny den Hit „When The Rain Begins To Fall“ von Pia Zadora & Jermaine Jackson (einem Bruder von Michael Jackson). Die Nummer war deutlich zu schwer für Benny. Die Stimme von Pia Zadorra ist deutlich Höher als Benny es schafft. Auch konnte er dem Song keinen anderen Stil verpassen um dieses Manko auszugleichen. Vielleicht hätte Benny hier einfach einen anderen Song wählen sollen. Allerdings gab sich Benny redlich Mühe mit der Nummer klar zu kommen und konnte auch den ein oder anderen Akzent setzen. Das Publikum war mit der Nummer zufrieden. Volker fand den Auftritt gut und bekam von Benny dafür ein Küßchen. Nina bemerkte ein paar schräge Töne, war aber trotzdem zufrieden. Dieter konnte nur eine positive Bemerkung machen: Es war besser als der erste Song. Aber die Töne waren daneben. Das sagte Dieter aber alles so lieb, dass auch er ein Kuss von Benny bekam. Für die Anrufer reichte das alles nicht. Benny schied aus.

Sarah Kreuz sang als zweite Kandidatin von den Weather Girls den 80er Jahre Klassiker „It’s Raining Men“. Der Song war wie von Publikum und Jury oft gefordert mal keine Ballade. Und hier zeigte Sarah deutliche Schwächen. Sie kam mit dem Tempo nicht zurecht und traf nicht jeden Ton. Das Publikum war mit dem Beifall deutlich zurückhaltender als üblich. Volker konnte sich dann auch nur dazu durchringen, es „im  Großen und Ganzen ganz gut“ zu finden. Auch Nina fand es nur „gut“. Dieter kritisierte deutlich härter. Der Klamotten-Style hatte ihm nicht gefallen, die Stimme war nicht OK, der Text hat nicht gepasst. Er war der Meinung, dass sich Sarah mit der Nummer übernommen hatte. In der zweiten Runde startete Sarah mit dem Stevie Wonder Song „You Are The Sunshine Of My Life“. Eine Ballade die Sarah deutlich mehr schmeichelte als der Song der ersten Runde. Hier konnte Sarah wieder gleich zwei typische Sarah Klischees erfüllen: Sie hat eine tolle Stimme und kann offensichtlich nur Balladen wirklich gut singen. Das Publikum reagierte mit dem Applaus wieder entsprechend zurückhaltend. Dieter fand die Nummer und Sarahs Outfit gut und konnte sogar etwas Gefühl in der Nummer erkennen. Nina und Volker waren von Sarahs Darbietung einfach nur begeistert. Wenn sie dies auch diesmal weniger umschwenglich wie üblich ausprachen. Für Sarah wurde es das erst Mal eng. Sie musste zu Benny nach vorne und bis zur letzten Entscheidung um Ihren Einzug in die 7. Mottoshow zittern.

Dominik Büchele startete als dritter Kandidat mit dem eher mal wieder ruhigen Song „Upside Down“ von Jack Johnson. Dominik machte keine wirklich gute Figur bei der Nummer. Seine „Performance“ wirkte einstudiert und nachgelaufen. Auch mit dem Gesang konnte er nicht 100% überzeugen, denn für ihn war selbst diese Nummer schon einen Tick zu schnell. Dieter hielt sich mit der Kritik diesmal wieder nicht zurück und zerfetzte Dominiks Auftritt in der Luft. Auch Nina war von der Nummer eher gelangweilt. Volker sind die Gesangsschwächen auch nicht verborgen geblieben, versuchte seine Kritik aber so sanft wie möglich anzubringen. In der zweiten Runde sang Dominik den Song „Why Does It Always Rain On Me“ von der schottischen Band Travis. Mit dem Song kam Dominik besser zurecht als mit der ersten Nummer. Allerdings hörte man auch hier wieder die Dominik typische James Blunt Stimme heraus. Volker bemerkte dann auch gleich, dass bei Dominik immer alles gleich klingt. Nina stimmte Volker zu, „besser als der erste Song, aber wieder etwas langweilig“. Dieter gab Dominik eine 3+. Für die Anrufer hat es gereicht. Sie wählten Dominik als 2. Kandidaten in die 7. Mottoshow.

Daniel Schumacher hatte sich als vierter Kandidat der Show wieder mal einen Song von Eurythmics ausgesucht: „Here Comes The Rain Again“. Besonders krass ist bei dieser Nummer aufgefallen, dass die begleitende Band mit dem Song nicht besonders gut zurecht kam. Aber auch Daniel hatte kleine Schwächen. Nach den verpatzten Nummern der anderen Kandidaten könnte man fast meinen, dass die Technik heute die Kandidaten weniger unterstütze als sonst. Insgesamt war der Auftritt aber ganz OK (aber nicht mehr). Volker hatte mit der Nummer keine Probleme und fand alles hammermäßig toll. Auch Nina und Dieter konnten Daniel nur loben für seinen Auftritt. In der zweiten Runde startete Daniel mit „Ain’t No Sunshine“ von  Bill Withers. Ein Paradesong für Daniel. Hier konnte er wieder seine wunderbare Stimmfarbe voll einsetzen und kleine hübsche Akzente setzen. Bis zu diesem Zeitpunkt der beste Auftritt des Abends und bis zu diesem Zeitpunkt der einzige wirklich gute Auftritt des Abends. Das Publikum war ebenso begeistert. Auch Dieter war der Meinung, dass es ein Klasse Auftritt war. Für Dieter der beste Auftritt der gesammten Staffel. Für Nina war der Auftritt ähnlich gut wie die erste Nummer von Daniel. Volker hatte das beste Kompliment zu vergeben: „Alles was ich mir mit diesem Job bei DSDS gewünscht habe, wurde mit diesem Auftritt erfüllt“. Die Anrufer schickten Daniel als ersten Kandidaten in die 7. Mottoshow.

Annemarie Eilfeld startete als letzte Kandidatin mit dem Song Sommerhit „Bailando“ von sexy Loona. Der Song hat ein ziemliches Tempo und brachte selbst Annemarie zeitweise außer Atem. Insgesamt war die Performance aber solide, wenn auch nicht so gut wie erwartet. Dieter fand die Nummer zu Emotionslos gesungen. Auch diesmal leistete sich Dieter Bohlen wieder einen Aussetzer und bezeichnete Annemarie als Bitch (Schlampe/ Nutte). Nina und Volker wollten nach dieser herben Kritik nicht mehr viel sagen und gingen mehr auf Annemaries Outfit ein. Der Gesang war für beide Jurymitglieder in Ordnung. In der zweiten Runde sang Annemarie das wunderschöne Lied „Purple Rain“ von Prince. Annemarie hatte sich für die Nummer mal ein geschmackvolles Outfit ausgesucht. Die Performance war gut. Annemarie gab der Nummer ein paar kleine eigene Highlights und es machte Spaß. Sogar vom Publikum hörte man keine Buhrufe, sonder Rufe nach Zugabe! Volker zeriss Annemaries Auftritt allerdings in der Luft, denn er vermisste die Emotionen die Prince bei der Nummer zeigt. Nina stimmte Volker zu und fand die Nummer nicht gut, da zu emotionslos. Dieter ging mal wieder einen Schritt weiter und nannte den Song eine Schlumpf-Version von Purple Rain. Die Anrufer interessierten sich nicht für Dieters Meinung und schickten Annemarie als dritte Kandidatin in die 7. Mottoshow.

Und nicht verhindern konnten wir, dass Oliver Pocher unsere Ohren mit dem Song  „Durch Den Monsun“ von Tokio Hotel „erfreute“. Allerdings hat sich auch Oliver Pocher ordendlich ins Zeug gelegt. Er kann zwar nicht singen, aber sein Auftritt war OK.

Bushido & Oliver Pocher Video: Kennst du die Stars

Das Bushido & Straßenkobra Oliver Pocher Video: „Kennst du die Stars“.