Tag Archives: Pop

Miley Cyrus – Wrecking Ball Video und Songtext

Das neue Skandalvideo von Miley Cyrus: Wrecking Ball (2013).

Mit dem neuen Video „Wrecking Ball“ geht Miley Cyrus noch einen Schritt weiter als vor ihr bereits Stars Britney Spears, Lady Gaga, Rihanna oder Madonna. Statt am Ende des Videos für einen kurzen Augenblick den nackten Körper zu zeigen, präsentiert sich Miley in sehr vielen Szenen über das ganze Video verteilt völlig Nackt auf einer Abrissbirne (Wrecking Ball) räkelnd. Dabei singt sie von einer zerbochenen Liebe und ihrer Trauer.

Wenn man das Video oft genug gesehen hat und sich wieder auf den Song und den Text (siehe unten) konzentrieren kann, so wird das auch tatsächlich deutlich. Vielleicht sollte man sich denb Song auch erstmal anhören, bevor man sich das Video anschaut. Sonst könnte man der Meinung sein, dass das gezeigte Bild und der Songinhalt irgendwie gar nicht zusammenpassen und mehr auf PR abziehlt.


Miley Cyrus — Wrecking Ball – MyVideo

Songtext zu Wrecking Ball:

We clawed, we chained, our hearts in vain
We jumped, never asking why
We kissed, I fell under your spell
A love no One could deny

Don’t you ever say I just walked away
I will always want you
I can’t live a lie, running for my life
I will always want you

I came in like a wrecking ball
I never hit so hard in love
All I wanted was to break your walls
All you ever did was break me
Yeah you, you wreck me!

I put you high up in the sky
And now, you’re not coming down
It slowly turned, you let me burn
And now, we’re ashes on the ground

Don’t you ever say I just walked away
I will always want you
I can’t live a lie, running for my life
I will always want you

I came in like a wrecking ball
I never hit so hard in love
All I wanted was to break your walls
All you ever did was break me
I came in like a wrecking ball
Yeah, I just closed my eyes and swung
Left me crashing in a blazing fall
All you ever did was break me
Yeah you, you wreck me!

I never meant to start a war
I just wanted you to let me in
And instead of using force
I guess I should’ve let you win
I never meant to start a war
I just wanted you to let me in
I guess I should’ve let you win

Don’t you ever say I just walked away
I will always want you

I came in like a wrecking ball
I never hit so hard in love
All I wanted was to break your walls
All you ever did was break me
I came in like a wrecking ball
Yeah, I just closed my eyes and swung
Left me crashing in a blazing fall
All you ever did was break me
Yeah you, you wreck me!
Yeah you, you wreck meeee!

 

Neue Cascada Single „The World in my Hands“ Video

Cascada bringen Anfang August Ihre neue Single auf den Markt.

Auch zehn Jahre nach Gründung gelingt es Cascada sich immer noch zu steigern. 2013 gehört schon jetzt zu den erfolgreichsten Jahren der an Höhepunkten nicht armen Karriere des Trios. Mit ihrer Hit-Single „Glorious“ machten sie es sich erst in den deutschen Top-10 bequem und eroberten dann nach ihrem Auftritt beim Eurovision Song Contest auch die europäischen Charts. Jetzt folgt die neue Single „The World Is In My Hand“ (Vö 02.08.2013, Universal), mit der Cascada dem Titel entsprechend auch weltweit durchstarten werden.

Die Nummer beginnt mit einer verspielten Pianomelodie, ehe Frontfrau Natalie Horler selbstbewusst verkündet: „The World Is In My Hand / I’m Ready To Go My Way.” Es gibt wahrscheinlich nicht viel, was die Welt stärker vereinen kann, als die Kraft der Musik. Cascada lösen einmal mehr genau diesen Moment des Augenblicks mit ihrer Musik und den passenden Lyrics aus. Noch während der ersten Strophe nimmt die Nummer Fahrt auf, ein treibender Elektrobeat setzt ein und das Produzentenduo DJ Manian und Yanou beweist sein Gespür für modernes Songwriting und ohrwurmverdächtige Hooks. Interkontinentale Vernetzung und Globalisierung bedeutet in Cascadas Welt sich gemeinsam den Klängen hinzugeben, zu singen und zu tanzen: „Tonight Singing / The Sky Is Not The End / I’m Ready To Make A Change / So Give Me One More Dance.“ Einmal in dieser Ekstase angekommen, sollte dieses Glück des friedlichen Wir-Gefühls am besten ewig währen: „Cause It Ain’t Over Tonight / Till It’s Over / I Will Keep This Dream Alive / Till The End.“

Erfreulicherweise ist dieses besungene Ende auch nach über zehn Jahren Bandgeschichte noch lange nicht abzusehen. Seit 2002 sind Cascada unermüdlich unterwegs in der Dance-Szene. „Everytime We Touch“, „Miracle“ und „Evacuate The Dancefloor“ heißen nur drei der Hits, mit denen Cascada zu Stammgästen in den deutschen, US- und UK-Charts wurden. Dass das Gesamtpaket Cascada auch aus atemberaubenden Live-Auftritten besteht, wissen wir alle spätestens seit dem Vorentscheid zum Eurovision Song Contest, den Cascada locker für sich entschieden, und dem folgenden Auftritt in Malmö. Doch Stillstand gehört zweifelsohne nicht zu den Stärken der Band. „The World Is In My Hand“ ist eine mehr als würdige Cascada-Single, die sich nahtlos in die lange Hit-Liste eintragen wird und so ihrem Namen alle Ehre macht. Die weltweite Dance-Szene liegt nun mal in Cascadas Hand.

Cascada Album: Evacuate The Dancefloor

Das dritte Cascada Album „Evacuate The Dancefloor“ erschien am 17. Juli 2009 bei Zeitgeist / Universal.

cascada evacuate the dancefloor albumDie Trackliste:

1. Evacuate the Dancefloor (Video)
2. Hold On
3. Everytime I Hear Your Name
4. Ready Or Not
5. Fever
6. Hold Your Hands Up
7. Breathless
8. Dangerous
9. Why You Had To Leave
10. What About Me
11. Draw The Line

Im Sommer 2008 begannen die Produzenten DJ Manian (Manuel Reuter) und Yanou (Yann Peifer) in ihrem Kölner Studio mit der Arbeit an Cascadas drittem Album „Evacuate The Dancefloor“.  Die erste und gleichnamige Single-Auskopplung ist wegweisend für den neuen, coolen Cascada -Sound. Neben den klassischen Dance Beats, spielen auch erstmals House, Rap, verführerischer Soul und R’n’B eine große Rolle auf dem Album.

Natalie Horler: „Nicht alle Songs sind Dance-Nummern, einige davon sind reiner Pop, andere wiederum sind mit House Beats oder Gitarren unterlegt. Für jeden Geschmack ist etwas dabei und trotz allem ist es immer noch typisch „Cascada“. Ich denke auch, dass wir uns wirklich weiterentwickelt haben und dass die Songs großartig sind!“

So mischen sich mitreißende Dancefloor-Hymnen wie „Dangerous“, „Fever“, „Breathless“ mit echten Pop-Songs, z.B. „Hold On und gefühlvollen Balladen wie „Hold Your Hands Up“ und „Draw the Line“. Ein Bandbreite, die dem Trio – insbesondere aber Natalie sehr am Herzen lag. Neue Wege, mehr Facetten – vielfältig, mitreißend, bewegend sein und sich basierend auf dem bisherigen Werdegang neu zu definieren – das war der hohe Anspruch, dem Cascada mit ihrem neuen Werk mehr als gerecht werden.

In diesem nunmehr 3. Album vereinen sich auf wunderbar spielerische Weise alle Voraussetzungen für ein weiteres Highlight in der so fabelhaften Karriere von Cascada – womit wir wieder beim Märchen wären und der Tatsache, dass sie wahr werden, wenn man daran glaubt – so wie Cascada es tun.