Tag Archives: Stadtaffe

Peter Fox Fanartikel Wandtattoo Stadtaffe

Wandtattoo Peterfox StadtaffePeter Fox Fans aufgepasst!

Bei den Wandartisten gab es 2009 in der Rubrik Star-Sticker ein großes Wandtattoo von Peter Fox!

Das Motiv bestand aus dem Peter Fox „Affenkopf“ (in braun) und  dem  Schriftzug „Stadtaffe“ (in grün). Es handelte sich also um ein zweifarbiges Wandtattoo.

Wandtattoos kann man sich natürlich nicht nur an die Wand kleben, sondern auch auf Möbel, Türen, Glasscheiben oder das Auto (wenn genug Platz ist). Mit ca. 60x60cm ist der Wandaufkleber nämlich ziemlich groß.

Die beiden Motivteile (Kopf und Schriftzug) können natürlich auch unabhängig voneinander verwendet werden. Z.B. können sie den Kopf auf die Zimmertür kleben und den Schriftzug auf das Autoheck (am Besten für die Fahrt zum Konzert!). Sie sind da völlig flexibel.

Das Wandtattoo wurde von den Wandartisten in Zusammenarbeit mit dem Peter Fox Management entwickelt und gab es in diesem Format exklusiv im Wandtattoo-Shop der Wandartisten.

Da es sich um eine sehr kleine Auflage handelte, war dieses Wandtattoo sehr begehrt. Es darf sich also glücklich schätzen, wer eins davon erwerben konnte.

Im neuen Wandtattoo Shop www.herzkauf.de gibt es jetzt ein Wandtattoo Fanjubel. Kombiniert mit dem Wandtattoo Deine Worte, kann sich jeder Peter Fox Fan nun sein eigenes Lieblingsmotiv zusammenbasteln:

Wunschtext Wandtattoo und Artikel Fanjubel

Peter Fox Songtext: Stadtaffe

Peter Fox Songtext: Stadtaffe

In einer Stadt voller Affen bin ich der King
weil ich mit schiefer Grimasse für die Massen sing
Die Weibchen kreischen, alle Affen springen
Schönes Ding, dass ich der angesagte Affe bin

Ich häng ab, hab ’n Hammer Tag
Ein paar Primaten und ein Fass Havanna Club
Ich pos’, hab Stil vor der Kamera
Und verdien viel Banana na na na na

Mit meiner Affenpower zelebrier ich Gassenhauer
Bräute kriegen Nackenschauer, ihre Macker macht das sauer
Sie macht nen Kussmund, ich schmeiß für sie ’n Bus um
Steh in der Sonne und trommel auf der Brust rum

Rotes Fell, dicker Kopf, sehe aus wie ein junger Gott
Mütter schließen ab, Stuten fliehen im Galopp
Ich seh ne blonde Frau, klau sie vom Balkon
und sie krault mich „all night long“

Alles is bunt, laut und blinkt,
Stadt voller Affen is voll und stinkt!
Smog in den Lungen rinnt rauf und grinst
Ich steige auf ein Haus und ihr hört mich singen
Alles ist bunt, laut und blinkt,
Stadt voller Affen ist voll und stinkt!
Wir feiern ohne Grund, komm rauch und trink
Die Party ist gelungen, wir sind taub und blind

In einer Stadt voller Affen ist es laut und stinkt
Alles blinkt, man wird taub und blind
Wir feiern ausgelassen, ich rauch und trink
Yeah, Affen feiern auch wenn sie traurig sind

Durch die Stadt weht ein rauer Wind
Man trifft Rudel junger Hunde, die sauer sind
Sie haben zu viel Zeit, die Kläffer suchen Streit
Ich seh’ zu, dass ich bei drei auf der Mauer bin.

Tausend Tonnen Taubenshit, alles grau und versifft
Jeden Müll ins Maul gekippt
Die Affen werden faul und dick
Du bist nicht fit und wirst gefressen
Ungekaut, kurz verdaut und für immer vergessen.

Ist mir egal, ich kann nicht mit dem Dreck
und ohne kann ich auch nicht
Bin gut drauf wie ne Horde Kinder ohne Aufsicht
Nervt mich der Lärm, thron ich auf’m Fernsehturm…. und genieß die Aussicht
Alles is bunt, laut und blinkt,
Stadt voller Affen is voll und stinkt!
Smog in den Lungen rinnt rauf und grinst
Ich steige auf ein Haus und ihr hört mich singen

Alles ist bunt, laut und blinkt,
Stadt voller Affen ist voll und stinkt!
Wir feiern ohne Grund, komm rauch und trink
Die Party ist gelungen, wir sind taub und blind

Geht ihm aus der Flugbahn
er schwingt um’n Block muss Platz genug haben
er klaut den Shops die Neonbuchstaben
Schreibt in die Nacht seinen Vor- und Zunamen

Von Neukölln bis rauf zum Ku’damm
macht er den Affen und ihr wollt Zugaben
Ein Primat muss keinen Beruf haben
Ein Stadtaffe muss die Stadt im Blut haben!

—————
Aus dem 2008er Peter Fox Album Stadtaffe

Peter Fox Songtext: Fieber

Peter Fox Songtext: Fieber

Ich steh auf, leg mich gleich wieder hin.
Es ist zu heiß um es wirklich geil zu finden.
Ein Schritt reicht, gleich tropft Schweiß vom Kinn.
Pack mein Sack in Eis und da bleibt er drin.

Die Stadt dreht ab, schreit nach Wind.
Man iss platt wenn man draußen Zeit verbringt.
Alle Frauen halb nackt im tighten String,
wenigstens ein Fakt von dem ich begeistert bin.

Ich hab Fieber, lieg auf’m Rücken.
Ich brauch Waffen für ’n Krieg gegen Mücken.
Ich halluzinier, hab trockene Lippen,
und träum von Schneeflocken und Skihütten.

Meine Fresse glänzt, bin durchnässt,
kämpf mich zum Kühlschrank, hol ’n freshes Hemd,
brauch kein Testament, auch der letzte Cent geht drauf,
ich kauf mir ’ne Air-Condition, denn:

Meine Stadt hat Fieber, sie tropft und klebt.
Wir haben schwere Glieder, der Kopf tut weh.
Wir sind wie ’n alter Hund der grad noch steht.
Wir ham’s verzockt, verbockt, der Doktor kommt zu spät!


Dickes B. an der Spree, der Winter tut gut, der Sommer tut weh.
Sonne knallt, die Mülltonnen qualmen, unter den Linden heißt unter den Palmen.

Die Luft steht, über mir schwebt der Smog,
ich bin Krebs, werd lebend gekocht.
Meine Gegend: ein Sumpf, ein schäbiges Loch,
wenn es regnet verbinden Stege die Blocks.

Ich geh zur Post, mit Machete.
Verwandte aus Schweden schicken IKEA-Pakete.
Vorräte kosten Endknete.
Ich klau meiner Katze die letzte Gräte.

Meine Fresse glänzt, bin durchnässt,
kämpf mich zum Kühlschrank, hol ’n freshes Hemd.
brauch kein Testament, der Westen pennt,
bis der ganze verpestete Hexenkessel brennt!

Meine Stadt hat Fieber, sie tropft und klebt.
Wir haben schwere Glieder, der Kopf tut weh.
Wir sind wie ’n alter Hund der grad noch steht.
Wir ham’s verzockt, verbockt, der Doktor kommt zu spät!

Ich gehe vor die Tür, es ist sehr heiß,
vielleicht bin ich morgen nicht mehr da, wer weiß?
Es mach mich geil das die Stadt so nach Scheiße stinkt
und bis zu meinem Sack im Asphalt versink.

Riesige Menschenmassen pilgern Richtung Alaska,
die einzige Flüssigkeit in der Stadt ist mein Arschwasser!
Hyänen reißen trockne Menschen im Park,
spontane Selbstentzündungen jeden Tag!

Du willst wissen welcher Teufel dich geritten hat?
Ich hatte ein dicken Sack und du ein Hitzeschlag.
Hydranten explodieren, Rentner dehydrieren,
ich steige aufs Kamel, erteile ein Befehl!

Und die Karawane sucht sich neuen Lebensraum,
Berlin stinkt nach gestrandeten Spreejungfrauen.
Hier leben Atzen die dich für eine Dusche killen,
die Straßenkatzen suchen und mit der Lupe grillen.

Meine Stadt hat Fieber, sie tropft und klebt.
Wir haben schwere Glieder, der Kopf tut weh.
Wir sind wie ’n alter Hund der grad noch steht.
Wir ham’s verzockt, verbockt, der Doktor kommt zu spät!

Meine Stadt hat Fieber, sie tropft und klebt.
Wir haben schwere Glieder, der Kopf tut weh.
Wir sind wie ’n alter Hund der grad noch steht.
Wir ham’s verzockt, verbockt, der Doktor kommt zu spät!

————————
Aus dem 2008er Peter Fox Album: Stadtaffe