Tag Archives: Sternzeichen Stier

DSDS 2009: Annemarie Eilfeld ausgeschieden

Annemarie Eilfeld sang in der 8. DSDS Mottoshow (Halbfinale): „My Life Would Suck Without You“ von Kelly Clarkson, „The Voice Within“ von Christina Aguilera und „Maneater“ von Nelly Furtado..

Es vergeht kaum eine DSDS Mottoshow ohne einen kleinen „Annemarie Eilfeld Skandal“. Ob geklaute Ideen, Streit mit anderen Teilnehmern oder Ihre offensive Art Ihren Körper für ihre Karriere einzusetzen. Annemarie spaltet die Jury und die Nation in Fans und Annemarie-Hasser.

Der bisherige Verlauf bei DSDS:

In der letzten Runde der Recalls konnte sie die Jury ein weiteres Mal überzeugen und gehörte so zu den letzten 15 Teilnehmern von Deutschland sucht den Superstar 2009.

In der „Jetzt oder Nie“-Show sang Sie „Hot n Cold“ von Katy Perry und wurde von der Jury in die Top 10 gewählt.

In der ersten MottoshowGreatest Hits“ wählte Sie das Lied „Baby One More Time“ von Britney Spears. Die performance überzeugte die Jury nicht, für die Zuschauer hat es jedoch gereicht.

In der zweiten MottoshowGeschlechtertausch“ trat Annemarie mit dem Song „All Summer Long” von Kid Rock an, dem Sommerhit 2008 in Deutschland. Das Publikum buhte sie schon vor dem Start aus und auch nochmal nach dem Auftritt. Die Performance von Annemarie war allerdings sehr überzeugend! Auch die Jury war begeistert. Und die Anrufer haben sie schließlich in die nächste Runde gevotet.

Annemarie Eilfeld MySpaceFür die dritte MottoshowParty-Hits“ hatte sich Annemarie diesmal einem deutschen Klassiker ausgesucht: “99 Luftballons” von Nena aus dem Jahr 1983. Der Song wurde zu einem Welthit, der es sogar in die US Charts schaffte – in der deutschen Version. Der Song war clever gewählt. Da Annemarie eine Wackelkandidatin war, brauchte sie den Rückhalt vom Publikum. Doch auch diesmal fing das Publikum schon vor der Darbietung mit lauten Buhrufen an. Die Performance von Annemarie war gut, die Stimme glasklar. Sie versuchte mit Ihrem Auftritt auch das Publikum mitzureissen, was mit diesem Song und eigentlich sehr gut klappen sollte. Das das Publikum aber fast geschlossen gegen Annemarie stand, wollte nicht so richtig Stimmung aufkommen. Am Ende der Darbietung kam es dann auch wieder zu den obligatorischen Buhrufen. Nina fand die Performance gut, wenn auch nicht die beste. Dieter viel sofort auf, dass Annemarie zwar eine gute Stimme aber keinen Wiedererkennungswert hatte. Auch stellte sich Dieter auf die Seite des Publikums und sagte Annemarie klar ins Gesicht, dass er sie nicht mag. Volker versuchte mehr auf die Qualität der Darbietung einzugehen, wurde von Dieter aber jäh unterbrochen. Dieter nannte Annemarie ein “Everybodys Arschloch die es selbst Schuld sei, wenn keiner sie mag”. Volker versuchte darauf hinzuweisen, dass es nicht die „Nacht der langen Messer“ sei, sondern es um eine Bewertung der Darbietung geht. Dieter widersprach ihm, es kam zu einem kleinen offenen und wieder mal peinlichen Streit der Jury. Man merkt immer mehr, dass Dieter die Macht hat und keine andere Meinung zuläßt. Den Anrufern war das egal. Sie wählten Annemarie eine Runde weiter.

Annemarie Eilfeld MottoshowsDer Auftritt von Annemarie in der 4. MottoshowSexy-Hits“ war durch Ihre angeblich schwere Erkältung gefährdet. Zumindest meldete RTL, dass Annemarie Sprechverbot hatte und nicht üben konnte. Nach Dieter Bohlens Meinung „Everybodys Arschloch“ Annemarie Eilfeld startete mit Lady Marmelade als 5. Kandidatin dennoch. Auch diesmal gab es schon beim Start die obligatorischen Buhrufe des Publikums. Das hat sich Annemarie Eilfeld mit Ihrer überheblichen Art die sie in den Interviews zeigt allerdings auch etwas selbst zuzuschreiben. Die Performance von Annemarie war sehr gut, Ihre Stimme war klar und deutlich, sie traf fast alle Töne, wurde von den Backgroundsängerinnen aber auch sehr stark unterstützt (was aber auch im Original so ist). Bis zu diesem Augenblick war es sicher die beste Leistung des Abends. Sogar das Publikum applaudierte dieses Mal deutlich mehr als üblich. Ob Annemarie sexy ist muß jeder für sich selbst beantworten. Dieter fand die Show gut, blieb aber bei der herbe Kritik, dass Annemarie nicht singen kann. Er zeigte sehr deutlich, dass er Annemarie auf den Tod nicht ausstehen kann. Nina und Volker blieben etwas sachlicher und fande die Performance ganz „OK“. Volker kritisierte diesmal ganz deutlich die Einstellung von Annemarie, mit jeder Kritik zu kokettieren und „schon wieder“ sexy Fotos für die Bild Zeitung gemacht zu haben. Die Zuschauer wollen mehr davon und wählten Sie in die 5. Mottoshow.

In der 5. DSDS Mottoshow “Hits” & “I Love You” startete Annemarie Eilfeld als 4. Kandidatin mit dem wunderschönen Lied „Nobody Knows“ von Pink (hier der Songtext). Schon die Ankündigung von Annemarie brachte ihr reichlich Buhrufe durch das Publikum ein. Natürlich wurde auch wieder auf das erneute Fotoshooting von Annemarie eingangen. Annemarie widmete den Song ihren Eltern. Die Performance von Annemarie des wirklich wunderschönen und schwierigen Songs war toll. Ihre Stimme klar und stabil. Sie traf auch die hohen Töne. Man merkte ihr Ihre professionelle Gesangsausbildung an. Es gab zwar auch nach diesem Auftritt Buhrufe vom Publikum, was aber überhaupt nicht zu begründen war. Annemarie kämpfte mit den Tränen. Volker fand, dass sie gut gesungen hat und betonte, dass es keinen grundsätzlichen Zoff mit der Jury gibt. Nina schloß sich der Meinung an. Dieter hatte sich diesmal ein Herz gefasst und esr tatsächlich auf die Performance eingegangen und bestätigte, dass Annemarie sehr gut gesungen hatte! Wow, ein Lob von Dieter hatte wohl niemand mehr erwartet. Als zweiten Song sang Annemarie „Just Dance“ von Lady Gaga, die erste Single aus dem Hit Album „The Fame„. Wir fanden den Song unglücklich gewählt. Annemarie konnte aber wieder mit kurzen Rock über die Bühne marschieren und hatte auch hier Ihre gute Stimme gezeigt. Was bei dem Song aber wirklich nicht gut rüber kam. Aber die Entscheidung hatte Annemarie selbst getroffen. Volker und Nina fanden den Auftritt solide, die Songauswahl, bzw. den Lady GaGa Style aber auch nicht glücklich. Dieter wurde noch deutlicher: „Wir wollen und brauchen keine Lady GaGa Kopie“! Die Anrufer sahen das anders und wählten Annemarie als dritte Kandidatin in die 6. Mottoshow.

In der 6. DSDS Mottoshow “Sonne und Regen” startete Annemarie Eilfeld als letzte Kandidatin mit dem Song Sommerhit “Bailando” von sexy Loona. Der Song hat ein ziemliches Tempo und brachte selbst Annemarie zeitweise außer Atem. Insgesamt war die Performance aber solide, wenn auch nicht so gut wie erwartet. Dieter fand die Nummer zu Emotionslos gesungen. Auch diesmal leistete sich Dieter Bohlen wieder einen Aussetzer und bezeichnete Annemarie als Bitch (Schlampe/ Nutte). Nina und Volker wollten nach dieser herben Kritik nicht mehr viel sagen und gingen mehr auf Annemaries Outfit ein. Der Gesang war für beide Jurymitglieder in Ordnung. In der zweiten Runde sang Annemarie das wunderschöne Lied “Purple Rain” von Prince. Annemarie hatte sich für die Nummer mal ein geschmackvolles Outfit ausgesucht. Die Performance war gut. Annemarie gab der Nummer ein paar kleine eigene Highlights und es machte Spaß. Sogar vom Publikum hörte man keine Buhrufe, sonder Rufe nach Zugabe! Volker zeriss Annemaries Auftritt allerdings in der Luft, denn er vermisste die Emotionen die Prince bei der Nummer zeigt. Nina stimmte Volker zu und fand die Nummer nicht gut, da zu emotionslos. Dieter ging mal wieder einen Schritt weiter und nannte den Song eine Schlumpf-Version von Purple Rain. Die Anrufer interessierten sich nicht für Dieters Meinung und schickten Annemarie als dritte Kandidatin in die 7. Mottoshow.

In der 7. Mottoshow “Großes Kino & Intime Balladen” ging Annemarie Eilfeld als letzte Kandidatin mit der Filmmusik „There you`ll be“ von Faith Hill (aus dem Film Pearl Harbor) an den Start. Diesmal gab es keine Buhrufe, weder zum Start noch nach der Performance. Für Volker war der Auftritt im großen und ganzen OK. Nina fand den Auftritt gut gelungen. Dieter Bohlen meinte der Auftritt war gut gesungen und ganz OK. In der zweiten Runde sang Annemarie die tolle Power-Ballade „Because of you“ von Kelly Clarkson. Der erste Versuch scheiterte an einem Fehler bei RTL. Das Mirkofon war nicht offen. So musste Annemarie ein zweites mal starten. Die Performance war sehr gut. Eigentlich handelt es sich bei dem Song um ein sehr kraftvollen Song. In der unplugged Version wartet man permanent vergeblich auf den Einsatz der Instrumente. Trotzdem schaffte es Annemarie diese Kraft mit Ihrer Stimme zu transportieren. Das Publikum applaudierte kräftig und rief Zugabe. Dieter Bohlen konnte sich nicht wirklich zu eine guten Kompliment durchringen. „Es war ein schwieriger Song, den Annemarie nicht so gut wie Kelly Clarkson sang, aber dennoch ganz OK“. Nina hatte weniger Probleme damit Annemarie zu loben und gab beide Daumen nach oben. Für Volker war der Titel zu schwierig gewählt, er empfahl Annemarie leichtere Songs, fand die Performance aber dennoch im Rahmen ihrer Möglichkeiten gut. Die Zuschauer hielten zu Annemarie und wählten sie als 2. Kandidatin in die 8. DSDS Mottoshow 2009.

In der 8. DSDS Mottoshow 2009, dem Halbfinale, singen die Kandidaten jeweils drei Songs. Annemarie Eilfeld sang als zweite Kandidatin ”My Life Would Suck Without You” von Kelly Clarkson. Volker hat etwas Performance aus der Bühne vermisst, fand die Leistung aber sehr gut. Auch Nina war von der Power überzeugt. Dieter musste natürlich wieder was Schlechtes finden und war der Meinung, dass Annemarie den Song nur gut “nachgesungen” hat und zuwenig selbst interpretiert. Als zweite Nummer brachte Annemarie die wunderschöne Ballade ”The Voice Within” von Christina Aguilera. Statt “Buhrufe” gab es Rufe nach ”Zugabe” von dem Publikum. Dieter fand es mal ziemlich gut, zumindest bis auf die höhen Töne. Nina fand Sarah besser. Volker spürte viel Gefühl bei der Nummer und freute sich auf den dritten Song. Als dritten Song sang Annemarie “Maneater” von Nelly Furtado. Zu diesem Song brachte Annemarie ein Schlange mit auf die Bühne (um den Körper geschlungen). Ein mutige Nummer. Die Schlange ist zwar nicht gefährlich, aber schwer und stört ungemein beim Gesang. Trotzdem war die Interpretation dafür noch OK. Volker fand dem Auftritt allerdings insgesamt scheiße. Auch Nina war enttäuscht und wollte eigentlich Annemarie tanzen sehen. Dieter fand nur die Schlange gut – und damit meinte er nicht Annemarie. Der Rest war für ihn einfach nur ein Desaster. Die Jury wollte Annemarie auf keinem Fall im Finale sehen. Die Zuschauer waren diesmal auch mehr von Daniel Schuhmacher und Sarah Kreuz überzeugt. Annemarie Eilfeld schied aus.

Steckbrief:

Annemaries (geboren am 2. Mai 1990, Sternzeichen Stier) Karriere begann bereits mit 7 Jahren an einer Musikschule. Bühnenerfahrungen sammelte die nur 1,60m große junge Dame aus Sachsen-Anhalt bei zahlreichen Auftritten und gewann 1. Preise bei regionalen Gesangswettbewerben. Mit 13 Jahren hat sie schon am Casting-Wettbewerb “Star Search” teilgenommen und ist erfolgreich bis in die Finalrunde vorgedrungen. Beim ersten Gesangsauftritt bei DSDS sang Annemarie Eilfeld übrigens das Lied “Warwick Avenue” von Duffy.

Für ihre Karriere scheint Annemarie jedes Mittel Recht. Für die Bildzeitung zog sie sich aus und präsentierte sich in Sexy Posen. Ihr Körper gefällt ihr und natürlich auch einigen männlichen Zuschauern. Die junge Frau ist übrigens Single.

Weitere Infos zu sexy Annemarie findest du auf Ihrer MySpace Seite.

DSDS 2009: Holger Göpfert ausgeschieden

DSDS 2009: Holger Göpfert sang „Still Got The Blues“ in der 4. Mottoshow, traf nicht jeden Ton und schied aus..

Mit 27 Jahren ist „Keyboard Holger“ wie Holger Göpfert auch genannt wird, der älteste männliche Kanditat der die Recalls schaffte.

Er begeisterte mit seiner Performance die Jury. Dieter Bohlen bezeichnete ihn als eine Mischung zwischen Paul McCartney und Ringo Starr, gemischt mit ein bisschen Forrest Gump. „Ich finde dich richtig geil!“, so Dieter.

In der RTL „Jetzt oder Nie“ Show gewann Holger mit dem Song „Oh Darling“ von The Beatles die Herzen der Anrufer. Dabei bewegte sich Holger Göpfert gewohnt in „Joe Cocker auf Speed“ Manier über die Bühne.

In der ersten MottoshowGreatest Hits“ rockte Holger Jury, Publikum und Anrufer mit dem Song “The Great Pretender” von Freddy Mercury „kurz und klein“. Eigentlich kein harter Rock Song. Wenn Holger auf der Bühne aber loslegt, wackelt die Erde. Er schaffte es in die Top 9.

Für die zweite MottoshowGeschlechtertausch“ hatte sich Holger den Song “Black Velvet” von Alannah Miles ausgesucht. Er traf diesmal allerdings kaum einen Ton und wurde vom Publikum ausgebuht. Die Jury war auch nicht begeistert, hoffte aber auf sein Weiterkommen. Die Anrufer wollten über “Joe Cocker auf Koks” weiterlachen und wählten ihn in die nächste Mottoshow.

Mit “We are the Champions” von Queen nahm Holger mit einem typischen Gröhlhit an der dritten MottoshowParty-Hits“ teil. Damit hatte er weit mehr Erfolg beim Publikum als mit “Black Velvet” von Alannah Miles aus der zweiten Mottoshow. Die Jury war diesmal auch wieder mehr von ihm überzeugt und gaben ihm guten Chancen für das Weiterkommen. Dabei stehen seine Chance natürlich auch deshalb gut, weil die Anrufer ihn nicht nur wegen seiner Leistung, sondern seiner schrägen Art sehen wollen. So war es dann auch, Holger schaffte sicher den Einstieg in die nächste Runde.

Laut Berliner Zeitung denkt Holger Göpfert derzeit über einen vorzeitigen Rücktritt nach. Der Druck sei sehr groß. Da RTL aber Schwierigkeiten hätte in dieser Phase der Sendung einen Ersatz für Holger zu stellen, werden sie ihn wohl überreden und ihm etwas mehr Pause gönnen.

Holger trat in der 4. DSDS Mottoshow (Sexy-Hits) als dritter Kandidat mit dem Song „Still Got The Blues“ von Gitarrenvirtuose Gary Moore an. Auch diesmal traf Holger nicht jeden Ton. Als Sonderling und ehrlicher Performer hat er seine Fans, als Sänger hat er mittlerweile allerdings seinen Zenith überschritten. Im Radio möchte man zumindest dieses Lied kein zweites Mal hören. „Sexy“ war natürlich eh nichts zu erwarten. Aber das muß ja auch nicht sein. Dieter Bohlen freute sich, dass Holger mal nicht herumgezappelt ist, konnte sich die Wahrheit über die schiefen Tönen aber trotzdem nicht verkneifen. Auch Nina und Volker freuten sich über die Version „Blues-Holger“. Endlich mal kein „Joe Cocker auf Koks“. Das war der Jury dann sogar wichtiger als getroffene Töne. Die Zuschauer sahen das anders. Holger Göpfert schied aus.

Steckbrief:

Holger wurde am 13. Mai 1981 in Würzburg geboren und arbeitet als Verwaltungsangestellter in Würzburg. Musik ist sein größtes Hobby. Sein Keyboard und er sind ein eingespieltes Team.

Mit 13 Jahren hat Holger angefangen sich selbst Keyboard beizubringen und Songs nachzuspielen und nachzusingen. Auch Klavier und Gitarre brachte er sich selbst bei. Seinen ersten Auftritt hat er auf der Abschlussfeier der 9. Klasse. Derzeit ist Holger Mitglied in einem Männerchor und in der Band „Irial“, die mit Coverversionen u. a. von Santana, Queen und den Beatles auftritt. Holger ist ein ganz großer Fan von den Beatles, Queen und Elvis. Sein absoluter Lieblingssong ist „Oh Darling“ der Beatles. In seiner Freizeit geht Holger gerne bowlen und spielt Fußball. Seit 1, 5 Jahren ist er Mitglied der Freizeit-Fußballmannschaft „Grottenschlecht“.

DSDS 2009: Vanessa Civiello in der TOP 10

Vanessa Civiello war die erste Kandidatin in der TOP 15 Liste DSDS 2009.
Sie wurde von der Jury mit dieser Darbietung in die TOP 10 gewählt
.

Die 17 jährige aus Leinfelden-Echterdingen – wurde offiziell als erste in die TOP 15 bei Deutschland sucht den Superstar aufgenommen. Der Gesangs- und Klavierunterricht des italienischen Vaters hat sich gelohnt.

Vanessa wurde am 7. Mai 1991 in Stuttgart geboren. Sie lebt mit ihren Eltern und ihren zwei Brüdern, Christian (24) und Manuel (15), in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart. Im April will sie ihren Realschulabschluss machen, auch wenn sie bei DSDS noch im Wettbewerb sein sollte. Nach ihrem Abschluss möchte sie unbedingt auf eine Musicalschule gehen. Seitdem sie als Kind „Tanz der Vampire“ gesehen hat, singt und träumt sie davon in Musicals mitzuspielen. Sie spielt Klavier und nimmt Gesangsunterricht seitdem sie 12 Jahre alt ist. Zudem nahm sie bei vielen Workshops im Bereich Gesang und Tanz teil.

Seit der 1. Staffel ist sie DSDS-Fan, doch ihre Freundinnen und ihre Englisch-Lehrerin mussten sie erst überreden, sich bei DSDS zu bewerben. Ihr musikalisches Talent hat sie von ihrem Vater geerbt, einem Italiener, der eine italienische Band hat und mit dem Vanessa auch auf Hochzeiten singt. In ihrer Freizeit joggt sie gerne und tanzt. Im Alter von 5 bis 13 machte sie Ballett, heute tanzt sie Jazzdance. Ihr größter Traum ist es einmal die „Belle“ in dem Musical „Die Schöne und das Biest“ am Broadway in ihrer Lieblingsstadt New York zu spielen. Ihr absolutes Vorbild ist Mariah Carey.

Hier die Liste aller 10 Finalisten.

Take That Bandmitglied: Howard Donald

Das Take That Bandmitglied Howard Paul Donald (Sternzeichen Stier) wurde am 28 April 1968, in Droylsden, Manchester, U.K. geboren. Von jungen Jahren an war Howard mit der Musik verbunden, ob als DJ oder als Tänzer.  Bei Take That übernahm er mit Bandmitglied Jason Orange die Choreografie der Tänze.

Nach der Trennung von Take That 1996 verdiente sich Howard als DJ in Europa einen guten Ruf, trat als Produzent in Erscheinung und schrieb mehrere Songs.

Eine eigene Platte kam nie auf dem Markt (er trennte sich deshalb im Streit von Plattenlabel BMG). Einige seiner Songs wurden allerdings von anderen Sängern veröffentlicht:

1996: Crazy Chance (Kavana)
1999: Good Times (Adam Rickitt)
1999: Hold Onto Our Love (Adam Rickitt)

Howard hat zwei Kinder, Tochter Grace (Geboren 6. Juni 1999) zusammen mit seiner Exfreundin Victoria Piddington und Tochter Lola (geboren 2005) mit seiner Dauerfreundin Marie-Christine Mußwessels. Er tritt auch heute noch erfolgreich als DJ in seinen Lieblinbgsclubs auf.

Howard Donald Homepages: www.HowardDonald.de | Howard Donald bei MySpace

Auf Howard Homepages könnt ihr euch auch seine House Musik anhören.